Google+: Diashow möglich und komplette Alben als Zip-Archiv herunterladen

14. August 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Ich bin bekanntlich ein sehr großer Freund der Fotofunktion bei Google+, beziehungsweise bei Picasa. Für einfache Fotos, die nicht in riesiger Auflösung vorliegen müssen, eignet sich der Datenspeicher sehr gut. Warum? Weil der Platz für meine Fotos quasi unendlich ist. Normalerweise hat man eine bestimmte Anzahl an Gigabyte bei Google+ frei, wenn man Fotos hochlädt.

Beschneidet man die Fotos allerdings auf eine Kantenlänge von 2048 Pixel, dann wird das Foto nicht auf den Speicher angerechnet. 500 Fotos, die jeweils eine maximale Kantenlänge von 2048 Pixel haben, belegen als keinen Speicher. Nada. Nüscht.

Sofern euch die Auflösung als Backup ausreicht, dann kann man so recht kostenneutral seine Fotos sichern. Was passiert, wenn man die Fotos wieder herunterladen will? Dies war bislang recht umständlich, nun gibt es aber ganz frisch eine neue Funktion bei Google+, die es ermöglicht, komplette Alben als Zip-Archiv herunterzuladen. In der Ansicht des Albums findet ihr die dazugehörige Möglichkeit.

Übrigens: sofern ihr Alben bei Google+ habt, aber nicht wollt, dass diese jemand herunterlädt: dies könnt ihr in den Optionen einstellen. Dort findet ihr den Punkt “Betrachter dürfen meine Fotos herunterladen” den ihr dann deaktivieren solltet. Nun zum ersten Teil der Überschrift: mittlerweile bietet Google+ bei Alben auch eine Diashow an – einfach mal auf dem ersten Screenshot den Button beachten. Wird dieser angeklickt, dann könnt ihr die Bilder im Vollbildmodus in Ruhe als Diashow betrachten – schon ein älteres Feature, welches der Google-Mitarbeiter aber noch einmal in seinem Beitrag erwähnt. Tja, wenn jetzt noch Unterordner für Alben kommen würden, dann wäre ich wirklich glücklich. (via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16767 Artikel geschrieben.


23 Kommentare

elknipso 14. August 2012 um 08:50 Uhr

Bin auch ein großer Freund der Funktion. Auf dem Weg kann ich etliche GB an Fotos von meinem Archiv einfach auch über die Foto App von Android abrufen.

Richard 14. August 2012 um 08:52 Uhr

Ich teile Deine Begeisterung für die Albenfunktion von Google*. Allerdings nutze ich sie nur, um Bilder anderen zugänglich zu machen. Dafür ist das richtig super! Dann werden sie nach 4 Wochen wieder gelöscht und gut.
Ich habe allerdings bisher nicht verstanden, welchen Sinn es für mich macht, meine eigenen Bilder, die ich nur für mich gemacht habe, dort zu lagern. Festplattenplatz haben wir alle genug :-) Datensicherung ist ein Argument, aber das erledige ich anders. Welches Argument gibt es noch?
Kannst Du mir da bitte auf die Sprünge helfen?

Sebastian 14. August 2012 um 09:07 Uhr

@Richard: Nur Fotos für dich dort abzulegen macht eigentlich nur Sinn wenn du sie überall haben willst. Also von jedem Rechner oder Handy abrufbar. Das mache ich mit meinen Fotos so, aber nicht als Hauptzweck. Ich lade dort alle Fotos hoch. Private bleiben privat und werden nur per Link geteilt bzw per eMailfunktion, dort kann man prima auch User wieder löschen.
Und wie Caschy schon sagte, alles unter 2048px ist kostenlos und wird nicht angerechnet. Daher lagern dort bei mir schon über 100 Alben der letzten Jahre. Ist viel besser als flickr (meiner Meinung nach).

Was ich etwas doof finde ist aber die Funktion “Runterladen”. Man kann es nur pauschal auf alle Alben festlegen, aber nicht pro Album. Daher habe ich natürlich das für alle deaktiviert.

S.F. 14. August 2012 um 09:07 Uhr

@Richard: Die Funktion wird dann richtig nützlich, wenn man seine Bilder nicht auf jeden Gerät extra speichern muss und sie quasi immer mit dabei hat. Ich war öfters schon in Situationen wo ich Bilder von vor 2 Jahren gesucht habe als ich unterwegs bei Freunden war. Nicht immer plant man vorher eine Diashow ;-)!
Unabhängig davon lagern deine Fotos sicherer als bei dir Zuhause. Eine gute Backup-Alternative ist Google also auch.

tcsystem 14. August 2012 um 09:12 Uhr

@Richard Jederzeit und über all einen einfachen Zugriff auf die Dateien haben.. mal schnell der Oma beim Kaffebesuch die Bilder vom Urlaub zeigen?kein Problem. Smartphone sei dank. Man brauch noch nicht mal eine bestehende Internetverbindung

Ben 14. August 2012 um 09:28 Uhr

Endlich – auf das Feature hab ich schon lange gewartet. Erst jetzt finde ich G+ Fotos zum teilen nutzbar.
Nur eines fehlt seit Jahren schon, da muss ich caschy beipflichten: Unterordner!!! An dem Tag schlag’ ich glaub ich Purzelbäume. ;)

Frage: Gibt es eigentlich gar keine einfache(!) Möglichkeit, iPhoto und G+ Fotos synchron zu halten oder zumindest mal einfach hochzuladen? Ich stelle mir eine ähnlich einfache Integration wie mit Facebook vor…

Stefan 14. August 2012 um 09:46 Uhr

Nutze das ja auch schon ewig, aber die Geschichte mit der Kantenlänge und demnach zero Speicher war mir neu!? Danke für den Hinweis, das eröffnet neue Möglichkeiten :D

Josef Türk jun. 14. August 2012 um 10:09 Uhr

Ich nutze Google+ bzw. die Alben auch recht gerne, wobei ich meistens einzelne Bilder hochlade. Für alle zum betrachten und auch als Backup. Auf meinen Rechner die nur mit SSD arbeiten ist mir der Speicherplatz zu kostbar. Flickr dient als zweites Backup. Dank VDSL, kein Thema mehr.

ungeruehrt 14. August 2012 um 11:09 Uhr

@caschy Lädst du deine Fotos händisch zu Picasa oder lässt du das irgendwie automatisiert passieren? Ich hatte versucht, mit Wappwolf eine Lösung zu finden – da klappt das automatische Reduzieren der Kantenlänge aber nicht richtig.

bla 14. August 2012 um 12:29 Uhr

Besteht die Möglichkeit beim Automatischen Bilderupload von Google+ (Android) die Größenverringerung zu deaktivieren?
Es wird immer von selbst auf eine Kantenlänge von 2048px heruntergerechnet..

Eddie 14. August 2012 um 13:59 Uhr

Kennt einer eine Option, wie man alle Fotos eines Albums auf die Kantenlänge 2048 herunterrechnen kann?
Finde das super, reicht mir auch, aber alle Fotos runterladen, einzeln bearbeiten und dann wieder hochladen ist keine Option, zumal dann ja alle Kommentare und Bildunterschriften gelöscht wären.

Muckerl77 14. August 2012 um 14:40 Uhr

@Eddie ich bin mir zwar nicht sicher und kann es im Moment auch nicht testen aber, wenn du das Album mit der Picasa-Desktopversion herunterladest bleiben die Bildunterschriften erhalten (Kommentare sicher nicht) und beim anschliessenden Upload ist die Kantenlänge von 2048px der Standardvorschlage.

Aber ich hab selbst noch ein anderes Problem, gibt es eine Möglichkeit das ein Album bei Picasa bzw. jetzt Google+Foto mehr als 1.000 Foto haben kann??

FranzR 14. August 2012 um 18:36 Uhr

Finde ich sehr Cool habe ich noch nicht gewusst.
Genau diese Funktion mit der Diashow fehlt mir in Facebook, es ist einfach nervig immer und immer wieder das nächste Bild anzuklicken.
Schade nur das G+ noch nicht so viele aktive anhänger hat.

LG Franz

Ben 14. August 2012 um 19:13 Uhr

@dr3do – danke, werd ich mal testen. Scheint mir aber noch nicht auf die G+ Features ausgelegt zu sein (bspw. Skalierung auf 2048px, …)

Anna 14. August 2012 um 21:31 Uhr

Ach die Sache mit den Unteralben. Ich denke das kannst du vergessen, da warte ich schon seit Jaaahren drauf.
Ich denke das Problem liegt an der Freigabe, war nicht mehr so einfach kontrolliert werden könne.
Aber bei der Skydrive geht ja auch.

Daniel 17. August 2012 um 11:24 Uhr

Hey,

kurze Frage an die G+ Profis hier.
Kann es sein, dass Google die Fotos die man hochläd automatisch an der längsten Kante auf 2048 Pixel resized? Und somit kein Speicher verbraucht wird?
Habe das gerade mal mit ein paar Fotos getestet die größer waren und alle wurden resized.
Dann könnte man sich den Umstand vor dem Upload ja sparen?!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.