Google+: das riesige Headerbild verkleinern

7. März 2013 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Noch bevor Facebook heute seine Änderungen im Stream bekannt gegeben hat, hat Google+ eine neue Profilansicht aus der Hüfte geschossen. Eine der Neuerungen? Ein absolut riesiges Headerbild, welches fast das ganze Browserfenster ausfüllt. Sieht standardmäßig so aus:

Google+groß

Seid ihr genervt davon? Wollt ihr ein kleineres Bild? Gibt so anscheinend keine Option – aber einen kleinen Trick ist es machbar. Einfach ein Bild erstellen, welches als Headerbild dienen soll – Abmaße 1920 x 1080, zu Test könnt ihr ja dieses hier nehmen. Ganz normal hochladen wie bisher. Sieht wie immer riesig aus. Klickt ihr allerdings in das Foto, so bekommt ihr die Möglichkeit, es zu bearbeiten.

edit2

Hier beschneidet ihr nun das Foto in der Höhe. Am Ende ganz normal speichern und auswählen, dass man das bestehende Bild ersetzen will. Und dann? Dann sieht das schon etwas ansprechender aus, sofern man dies will:

Final

Ich selber finde das große Headerbild eigentlich gar nicht sooooo schlimm, zumal es beim Aufruf eines Profils eh niemals komplett angezeigt wird, sondern erst beim Scrollen nach oben seine Pracht zeigt. (via, danke Matze!)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15505 Artikel geschrieben.


12 Kommentare

Cornel 7. März 2013 um 21:47 Uhr

mich stört das grosse Bild gar nicht.

Nikazilla (@Nikazilla09) 7. März 2013 um 21:57 Uhr

Das Bild ist aber mal ein richtig gutes Hintergrundsbild. :D (Achtung Offtopic)

smk 7. März 2013 um 22:08 Uhr

Das ist echt zu groß, was haben die sich gedacht? Auf Youtube füllt die Größe unterhalb von “Vollbild” grad den halben Monitor aus und auf G+ gibts ein Profilbild, das den ganzen Browser einnimmt.. Irgendwas verstehen die da nicht…

Tobi 7. März 2013 um 23:12 Uhr

irgendwie funktioniert bei mir der Trick nicht. Das Bild bleibt gleich groß obwohl ich das bestehende ersetze lasse nach dem bearbeiten.

Emanuel Salzbrunn (@LockeHD) 8. März 2013 um 04:09 Uhr

Ich muss sagen, dass mich das Ganze irgendwie genervt hat xD
Ich versuche es auch abzuändern. Habe auch gerade über Dich ein Video auf YouTube gesehen. Es ging ums Bloggen. Was ich mich die ganze Zeit frage, warum Google so viel wert auf Backlinks gibt. Im grunde würde einer zur Seite, damit es von Google gefunden werden kann reichen. Am Ende kann ja Google noch so gut werden wie Google halt will aber am Anfang werden die Links immer künstlich aufgebaut um dann nach Wochen, Monaten bzw. Jahren freiwillig ein paar von anderen Seiten bekommt.

Was ich mich immer frage ist wie erkennt Google Trends und Spam? Was mich aber noch mehr interessieren würde wie unterscheidet Google Trends und Spam, da im Grunde der Linkaufbau fast gleich strukturiert sein könnte.

Die Leute wo ich den Kopf schüttel muss setzen ihren Link mit perfekter Rechtschreibung und bennen noch diesen Link. Das machen die überall in einer enormen Geschwindigkeit aber der Erflog stellt sich meistens nicht wirklich ein. Bei Trends ist es ja mehr so, das die Leute einfach (Boahhh ist das Video geil “Link”) oder (schau mal hier uhr lustig “link”) schreiben und dann findet man die Sachen in der Google-Suche wirklich immer ganz oben.

Ich hoffe mal irgend wer kann mir da ein paar Tipps geben und mir sagen ob es wirklich so ist, das es mehr Sinn machen würde wenn man jetzt öffter Bloggen möchte links ohne Themenbezug setzen sollte aber auf Themenrelevanten Seiten?

Grüße Locke

Matze_B 8. März 2013 um 08:02 Uhr

Freu! Endlich mal wieder was zum Blog beigesteuert. :)

Tobi W 8. März 2013 um 10:53 Uhr

@Emanuel/Locke:
Nein Beitrag ist merkwürdig strukturiert, an vielen Stellen grammatisch verunglückt und schwer zu verstehen.

DatenVerarbeitung - Jens Fischer 8. März 2013 um 12:47 Uhr

Ich finde das große Bild auch in Ordnung, was mich jedoch stört ist der grau//schwarze verlauf im unteren Bereich des Bildes.
Gibt es ne Möglichkeit den los zu werden?

Michaela Hartmann 8. März 2013 um 16:07 Uhr

Vorgestern verkündete Google flugs ein Update des Designs der Google+ Seiten und kaum eine Stunde später war es auch schon geschehen. Wer sich heute in sein Profil bei Google Plus einloggt, sieht eine neue Coverseite und der eine oder andere stellt sich vielleicht die Frage, was hat sich Google eigentlich dabei gedacht ?
Unsere Graphikabteilung hat für Euch eine Covervorlage zum Download erstellt, die wir gerne allen Social Media Designern zur Verfügung stellen möchten, die ihr Coverfoto noch anpassen möchten oder müssen.

http://www.projectworkers.de/marketingblog/138-das-gibt-arbeit-fuer-social-media-manager-neue-coverfotos-fuer-google-profile

Vitaliy 9. Mai 2013 um 18:25 Uhr

Hab es nicht hin bekommen. Hab auch keine Lust, dafür mehr als 10 Minuten meiner Zeit zu spenden. Daher ein Standardbild aus der Googles Bildergalerie. Keine Ahnung, was G. sich dabei gedacht hat, sieht ziemlich blöd aus.
PS. Wenn ich mich nicht ziemlich sicher wäre dass Fr. Meyer zurzeit bei Yahoo beschäftigt ist, könnte ich mir denken dass sie da ihre Finger im Spiel hat ;)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.