Google Cloud Print ist da

7. Dezember 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Im April 2010 schrieb ich zum ersten Mal über Google Cloud Print, nun sind die ersten Testdrucke möglich, sofern ihr eine Developer-Version unter Windows einsetzt. Nun kann man Google nicht nur seine Daten, sondern auch den Drucker in die Hand geben 😉 Google Cloud Print soll es uns ermöglichen, jeden an die Cloud angeschlossenen Drucker von überall und von jedem Gerät aus nutzen zu können.

Vielleicht auch sinnvoll, wenn man irgendwann das Chrome OS einsetzt. Erteilt ihr einen Druckauftrag, so muss der Drucker nicht zwingend an sein, der Druckauftrag wird gespeichert – klar, in der Cloud. Wer es ausprobieren möchte: Portable Google Chrome hier aus dem Blog besorgen und auf die Developer Version aktualisieren.

Das Ganze funktioniert mit lokal vorhandenen Drucker, die von euch nur noch in die Cloud gebracht werden müssen. Drucker können freigegeben werden. Ich wette, dass es bald auch spezielle Drucker dafür geben wird. HP hat ja schon Geräte, die sich per E-Mail befüttern lassen.

Druckaufträge könnt ihr direkt im Interface sehen. Bei mir seht ihr da allerdings momentan nichts 🙂

Quasi ein Netzwerkdrucker für alle, der allerdings keine Software benötigt. Muss natürlich von aussen erreichbar sein, bzw. an einem PC hängen, der Zugang zum Internet hat. Für den privaten Benutzer wahrscheinlich nicht soooo spanned, oder? Allerdings könnte mein WLAN-Drucker so auch von aussen via Android oder iPad beackert werden und Dinge drucken, die ich unterwegs in Auftrag gebe…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25475 Artikel geschrieben.