Google Chrome Übersetzung deaktivieren

23. Juni 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Quick Tipp: Häufige Anfrage die ich bekomme, aber noch nie in einem einzelnen Beitrag beantwortet habe: Wie kann man die automatische Übersetzung von Google Chrome deaktivieren? Ja, mich nervt sie auch und ich habe sie eben, als ich beruflich mal was mit Chrome gemacht habe, deaktiviert. Ist ja mittlerweile ganz easy und ohne Umwege durch die Innereien zu vollziehen.

Einfach schnell in die Optionen (findet ihr unter dem Schraubenschlüssel) und dort in den Reiter “Details”. Dort findet ihr den Punkt “Übersetzung für fremdsprachige Seiten anbieten”. Einfach Haken rausnehmen und fertig. (Je nach eingesetzter Version können die Optionen auch schon einmal Einstellungen heißen…)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15470 Artikel geschrieben.


12 Kommentare

Yannik 23. Juni 2010 um 11:56 Uhr

Schön, dass man das jetzt ganz easy austellen kann.

Aber meine eignetliche Frage bezieht sich auf die geöffnete Website.
Hat jemand dieses AppUp Center schonmal getestet?
Richtige Berichte darüber habe ich ansonsten noch nicht gefunden.

Dude-01 23. Juni 2010 um 13:50 Uhr

Ist es mit Chrome eigentlich möglich, dass dieser von Haus aus nach einer Sitzung den kompletten Verlauf etc. und eben nicht nur die Cookies löscht?
Das letzte mal war es noch so, dass man dies immer manuell machen musste und die Option dafür gar nicht vorhanden war. Hat sich dies nun geändert?

JürgenHugo 23. Juni 2010 um 14:06 Uhr

Das Häkchen is bei mir schon lange raus, grins. Ich lass einige Browser ja in kpl. in Englisch laufen, so auch Chrome. Benutzen tu ich den ja nicht viel, nur zum probieren halt.

Da wurde mir dann bei der (deutschen) Computerbild-Seite angeboten, diese “fremdsprachige Seite” zu übersetzen. Zuerst hab ich gedacht: “Sind die denn blöde? Was wollen sie denn da übersetzen?”. Bis mir dann eingefallen ist, das die ja davon ausgehen, das jemand, der den Chrome in Englisch nutzt, evtl. kein Deutsch spricht… ei wei!

Da hab ich dann in den Options rumgesucht, wo man das abstellen kann. Tja – gaaanz alleine hab ich das Häkchen gefunden – lange bevor der Caschy das heute hier geschrieben hat. Manchmal bin ich eben auch schlau und listig! :-P

Oleg 23. Juni 2010 um 18:14 Uhr

Weiss irgendjemand, wie man die Übersetzung bei Chrome for Mac ausstellen kann? Werde so langsam wahnsinnig…..;-)
Danke im Vorraus

JürgenHugo 23. Juni 2010 um 21:02 Uhr

@Oleg:

Also bei mir (Chrome 6.0.437.3 dev für Mac OS) kann man das ganz normal über: Einstellunen, Details, Webcontent, “Übersetzungen für….” abhaken. Bei dir nich? :mrgreen:

Tharos 24. Juni 2010 um 22:13 Uhr

Bei verständlichen Seiten (englisch etc) mag das Feature ja nerven, aber bei Sprachen bei denen man so gut wie nix versteht bin ich schon ab und an froh über die “soll ich übersetzen” Toolbar von Chrome.

JürgenHugo 24. Juni 2010 um 23:44 Uhr

@Tharos:

Das stimmt natürlich – mein französisch ist schon sehr begrenzt, grins. Oder bei anderen Sprachen. Man müßte das über einen Button aktivieren können – meistens brauchte ich es ja nicht. Weil ich eben doch fast immer auf deutschen oder englischen/amerikanischen Seiten unterwegs bin.

kamkiriad 17. Juli 2010 um 23:34 Uhr

leider gibt es diese Einstellung in Chrome v5 nicht. Zumindest nicht in der mac osx Version

JürgenHugo 18. Juli 2010 um 00:33 Uhr

@kamkiriad:

Da kann ich mich jetzt nicht dran erinnern, ob das bei 5 schon so war, ich hab jetzt 6.0.458.1 auf dem Mac laufen. Die scheint aber relativ stabil – das kannste ruhig probieren. Da kann man das ganz normal bei “Einstellungen/Web Content” an- oder abhaken.

Ich bin ja ein “Mac-nebenbei-Nutzer” – da hab ich eine Frage zu Chrome. Das Fenstermanagement is ja bei OS X etwas verschieden als bei Win. Nich alles is da besser – obwohl viele Mac-User das ja anders sehen… :mrgreen:

Das man die Fenster nur in der Größe anpassen kann, wenn man an der einen Ecke rumzieht, das find ich auf jeden Fall schlechter gelöst.

Und gerade das gelingt mir bei Chrome nicht – ich kann mit der Maus sonstwie an der Ecke rumfummeln – das Fenster von Chrome bleibt stur bei seiner Größe. Gibts da einen Trick? Liegt das an Chrome, oder an Mac OS? Hmm, hmm.

Cosandey 9. März 2013 um 20:17 Uhr

Ja gut, und wie ist das mit Chrom auf Android? Auf dem Tablett nervt das gewaltig, weil das bis 1/3 des Platz wegnimmt. Lebe im franz. Spracgebiet und surfe sehr haeufig auf englischen Seiten. Die duemmlichen und vor Fehler nur so strotzenden Uebersetzungen sind eine Plage. Bitte um einen Tipp.

Niels-Ole LH 13. März 2013 um 21:55 Uhr

Seit einigen Monaten übersetzt mir google chrome Englisch nicht mehr ins Deutsche. Da mein Wirtschaftsenglisch extrem rudimentär ist, fand ich das ganz nett, wenn ich wusste, was apple und Co vorhaben. Wie aktiviere ich diese Funktion wieder? Afrikaans, Brasilianisch, Argentinisch… alles kein Problem, aber die großen Firmen sitzen in den USA und deutsche Firmen berichten auch auf englisch.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.