Google Chrome: Tab-Under-Verhalten diverser Webseiten soll bald verhindert werden

10. Oktober 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Tab-Under. Ein Begriff den man nicht so häufig liest oder hört, den der normale Internet-Anwender aber unweigerlich jeden Tag vorgeführt bekommt. Es handelt sich hierbei um das Verhalten von Webseiten, dem Nutzer mitten im Scrollen oder Lesen einen zweiten Tab mit einem Duplikat der Seite zu öffnen und im aktuell geöffneten Tab stattdessen eine Werbung einzublenden. Kommt euch bekannt vor, oder? Google arbeitet derzeit daran, schon bald eine Blocking-Methode für diese lästige Form der Werbung in seinen Browser Chrome zu integrieren.

Google Chrome: Tab-Under-Verhalten diverser Webseiten soll bald verhindert werden

Bei den Kollegen von Bleeping Computer gab es wohl Einblick in ein Dokument von Google, das bestätige, dass das Unternehmen bereits mehrere Optionen ausprobiert und gegeneinander abgewogen habe. Durchgesetzt hätte sich demnach nun aber letztlich folgende Lösung: Chrome wird im geöffneten Tab eine Warnung anzeigen, dass ein zweiter Tab hätte geöffnet werden sollen, blockiert dies aber direkt.

Laut Bleeping Computer sei das besagte Dokument vermerkt mit dem Zusatz „Intent to Implement“, was bedeute, dass zumindest die Entwickler-Builds von Chrome (Chrome Canary) schon bald mit der Funktion ausgestattet werden sollten.

Der Chrome-Entwickler Charles Harrison habe geäußert, dass das Feature am Ende auf den Plattformen Windows, Mac, Linux, Chrome OS und Android verteilt werde, nicht aber für Android WebView.


Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 906 Artikel geschrieben.