Google Chrome: native Benachrichtigungen unter OS X möglich

7. April 2016 Kategorie: Apple, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chromeBenachrichtigungen im Browser werden immer beliebter, logisch, man verbringt viel Zeit in diesem Tor zum Internet, warum also nicht auch Benachrichtigungen. Google kochte hier im Browser bisher sein eigenes Süppchen, ab sofort können OS X-Nutzer aber auch auf native Systembenachrichtigungen umstellen. Das hat den Vorteil, dass sie behandelt werden wie andere Benachrichtigungen auch, es werden dadurch zum Beispiel auch Ruhezeiten des Systems bedacht. Wo Licht ist, ist bekanntlich aber auch Schatten und so verliert man bei Aktivierung der nativen Benachrichtigungen den Zugang zur „Rich Notification“-Schnittstelle, da dies von OS X nicht unterstützt wird.

chrome_benachrichtigungen

Wer die nativen Benachrichtigungen aktivieren möchte, kann dies sehr einfach erledigen. Einfach chrome://flags/#enable-native-notifications aufrufen und die Geschichte aktivieren. Auf dem gleichen Weg kann man die Funktion dann auch wieder deaktivieren, falls man sie nicht nutzen möchte. Für Nutzer der Benachrichtigungen ergibt sich mit der neuen Option vielleicht ein einheitlicheres Bild, ich selbst kann dazu wenig sagen, da ich keine Browser-Benachrichtigungen aktiviert habe.

(Quelle: Chromium, via TNW)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7916 Artikel geschrieben.