Google Chrome für Android bald mit HDR-Support

4. Dezember 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Smartphones sind unsere täglichen Begleiter, mit denen wir viele Tasks erledigen: Nachrichten schreiben, soziale Netzwerke bedienen, spielen, surfen oder andere Medien konsumieren. Durch die nach wie vor große Nachfrage nach den Geräten, lassen sich die Hersteller immer neue Dinge einfallen. Neben den Innereien werden vor allem Displays immer besser, 4K ist schon lange in Smartphones angekommen und auch HDR wird mittlerweile von einigen Geräten unterstützt.

Was größtenteils fehlt, ist jedoch der Support der jeweiligen Technologien durch Software. YouTube, Netflix und Google Play Movies gehören zu der schmalen Auswahl an Android-Apps, die HDR unterstützen. Zwei Commits im Chromium Gerrit geben nun Hinweise darauf, dass demnächst auch der Chrome-Browser zu den Apps mit HDR-Support gehören wird.

Der erste Commit kümmert sich darum, dass die VP9-HDR-Informationen des Video-Containers zum MediaCodec transportiert werden, während der zweite Commit dafür sorgt, dass der Inhalt auch in HDR abgespielt wird, sofern das Smartphone oder Tablet in der Lage dazu ist.

Mittlerweile gibt es eine Menge 4K/HDR-Content da draußen, umso besser ist es, dass auch Chrome für Android bald mit der Unterstützung dafür um die Ecke kommt.

Google Chrome: Sicher surfen
Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 116 Artikel geschrieben.