Google Chrome: fertiggestellte Downloads ausblenden

4. Oktober 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Google Chrome ist ein wunderbarer Browser mit vielen, nützlichen Funktionen. Ab und an muss man sich aber an den Kopf fassen und feststellen, wie stümperhaft manche Dinge realisiert wurden. Lesezeichen-Manager? Muss man wohl nicht drüber sprechen. Weitaus nerviger finde ich den Umstand, dass abgeschlossene Downloads unten immer in der Download-Leiste angezeigt werden.

In dieser Leiste will ich gerne über den Status meiner Downloads informiert werden, danach soll die Leiste aber bitte ausgeblendet werden, das will ich nicht per Hand machen. Zwar schrieb ich mal, dass es eine Einstellungsmöglichkeit gibt, dass die Download-Leiste pauschal deaktiviert ist, aber das wollen einige ja auch nicht.

Hier kommt nun die Erweiterung Always Clear Downloads ins Spiel. Diese macht nämlich genau das, was in anderen Browsern zum guten Ton gehört: die Informationen über erfolgte Downloads ausblenden. Will heißen: nach der Installation seht ihr wie eh und je die laufenden Downloads, sind diese aber abgeschlossen, dann verschwindet die nervige Leiste.

Eigentlich ein Unding, dass dies nicht Standard ist, oder? Sollte jemand auf den Download-Verlauf scharf sein, den Google anbietet, dann sollte man auf die Erweiterung verzichten, da dieser Verlauf auch gelöscht wird. (via)


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22125 Artikel geschrieben.

45 Kommentare

Bjoern Lillebroer Wortmann 4. Oktober 2012 um 11:55 Uhr

toller Tip. Ich nutze Chrome auch schon ewig und finde den „Downloadmanager“ auch mehr als nervig. Auch wenn ich Chrome schliessen will, wird der Download nicht fortgesetzt. Das macht Firefox besser !

Wishu Kaiser 4. Oktober 2012 um 11:56 Uhr

Ich bleibe dabei: Ich liebe diese Leiste. Wenn sie immer automatisch verschwinden würde, wäre mir ein sehr lieb gewonnenes Feature genommen worden.

    Sebastian Müller 4. Oktober 2012 um 12:02 Uhr

    Bei mir das Selbe. Ich habe nebenbei oft den Ordner geöffnet, in den ich den Download einsortieren will und kann die Datei von dort unten einfach in den Ordner verschieben. Erspart sehr oft Zeit.

    Sebastian Müller 4. Oktober 2012 um 12:02 Uhr

    Bei mir das Selbe. Ich habe nebenbei oft den Ordner geöffnet, in den ich den Download einsortieren will und kann die Datei von dort unten einfach in den Ordner verschieben. Erspart sehr oft Zeit.

    marc 4. Oktober 2012 um 17:25 Uhr

    So siehts aus, ausserdem hat man dann noch Zugriff zu den Ordnern, wenn die Downloads in verschiedene Ordner abspeichert.
    Vielmehr sollte man die Download-Tabs einzeln löschen können!

Braveheart82123 4. Oktober 2012 um 11:58 Uhr

ich greif mir anne birne

    Klausemann 4. Oktober 2012 um 12:15 Uhr

    … und die anne findet das gut?

      Braveheart82123 4. Oktober 2012 um 13:42 Uhr

      nu kloar findse das jut!
      Ich meinte damit ja nur das ich mir an den Kopf greife,
      bei so nem belanglosen Thema.
      und einige der Kommentartoren hier haben durchaus recht, wenn sie sagen, das die einstellungen Sinnvoll sind. Sie Interagieren mit diesem objekt ja direkt.
      Mach ich nicht anders, allerdings werd ich weiterhin en Teufel tun das häßliche Ding zu benutzen.

      ist meine Meinung

Braveheart82123 4. Oktober 2012 um 11:58 Uhr

ich greif mir anne birne

Stefan Szymanski 4. Oktober 2012 um 12:02 Uhr

Da ich meine Downloads meist direkt aus dem Browser heraus öffne, wäre dieses Verhalten für mich nur kontraproduktiv.
Eine Option für diese eigentlich triviale Angelegenheit in den Einstellungen wäre aber durchaus wünschenswert und deutlich eleganter als ein Plugin.

Stefan Szymanski 4. Oktober 2012 um 12:02 Uhr

Da ich meine Downloads meist direkt aus dem Browser heraus öffne, wäre dieses Verhalten für mich nur kontraproduktiv.
Eine Option für diese eigentlich triviale Angelegenheit in den Einstellungen wäre aber durchaus wünschenswert und deutlich eleganter als ein Plugin.

Carsten 4. Oktober 2012 um 12:03 Uhr

Mir ist unverständlich wieso Chrome immer noch dieses dämliche System verwendet. Ich liebe den Browser, aber das ist eine riesen Schwachstelle. Safari macht das sehr viel schöner, muss man zugeben. Irgendwer bei den Chromium Entwicklern muss da mächtig stolz drauf sein und sämtlichen Fortschritt blockieren. Tja..

Carsten 4. Oktober 2012 um 12:03 Uhr

Mir ist unverständlich wieso Chrome immer noch dieses dämliche System verwendet. Ich liebe den Browser, aber das ist eine riesen Schwachstelle. Safari macht das sehr viel schöner, muss man zugeben. Irgendwer bei den Chromium Entwicklern muss da mächtig stolz drauf sein und sämtlichen Fortschritt blockieren. Tja..

SpiresAwake 4. Oktober 2012 um 12:04 Uhr

Da ich 90% meiner Downloads direkt nach dem Transfer öffne (und nach dem draufklicken verschwindet der enstprechende Eintrag in der Leiste ja), fände ich es äußerst unglücklich, wenn die Downloads direkt ausgeblendet werden.

SpiresAwake 4. Oktober 2012 um 12:04 Uhr

Da ich 90% meiner Downloads direkt nach dem Transfer öffne (und nach dem draufklicken verschwindet der enstprechende Eintrag in der Leiste ja), fände ich es äußerst unglücklich, wenn die Downloads direkt ausgeblendet werden.

Dagger 4. Oktober 2012 um 12:05 Uhr

Genau das brauche ich. Danke.

Dagger 4. Oktober 2012 um 12:05 Uhr

Genau das brauche ich. Danke.

Bernd 4. Oktober 2012 um 12:11 Uhr

Praktisch wäre es, das Kontextmenü ein wenig zu erweitern, ich würde gerne einzelne abgeschlossene DLs ausblenden, das geht aber nur wenn ich die ganze Leiste schließe.
Oder durch einen langen Rechtsklick das Kontextmenü des Systems aufrufe, dann könnte man zB. einfacher direkt Pakete entpacken und muss nicht erst immmer in den Ordner springen.

Bernd 4. Oktober 2012 um 12:11 Uhr

Praktisch wäre es, das Kontextmenü ein wenig zu erweitern, ich würde gerne einzelne abgeschlossene DLs ausblenden, das geht aber nur wenn ich die ganze Leiste schließe.
Oder durch einen langen Rechtsklick das Kontextmenü des Systems aufrufe, dann könnte man zB. einfacher direkt Pakete entpacken und muss nicht erst immmer in den Ordner springen.

Rudi 4. Oktober 2012 um 12:14 Uhr

und nochne Erweiterung … wenigstens kann man die Schaltfläche in der Leiste oben wegbeamen.

Klugschwaetzer 4. Oktober 2012 um 12:32 Uhr

Mhh. Soll ja Leute geben, die nicht nur einfach downloaden, sondern die Downloads dann auch ausführen, starten, anklicken oder sonstwas damit machen. Für solche Leute ist das eigentlich ganz praktisch. Und der eine Klick zum Schließen ist deutlich einfacher als Fensterwechsel, Download-Ordner aufrufen, dort was öffnen und dann zurück zum Browser zu tabben. Finde ich jedenfalls.
Ich würde das also nicht als Unding bezeichnen!

Felix Theis 4. Oktober 2012 um 12:37 Uhr

danke, so etwas habe ich schon länger vermisst.

doctor 4. Oktober 2012 um 12:42 Uhr

Die seit Anbeginn fehlenden Trennzeichen für Bookmarks finde ich viiiiiiiiiiel nerviger – das sich darüber niemand aufregt… War früher schon für mich der Grund Netscape Navigator und später Firefox statt Internet Explorer zu benutzen.

Craig Morris 4. Oktober 2012 um 12:46 Uhr

Ich würde gerne auf meinem Mac Dateien direkt aumachen können, d.h. eine angefügte Word-Datei wird unter Downloads gespeichert, macht aber gleichzeitig in Word auf. Auf Windows klappt das.

heutger 4. Oktober 2012 um 13:15 Uhr

Super Tipp, vielen Dank, genau das habe ich gesucht!

Ja, irgendwie schon interessant, vielen OpenSource-Produkten merkt man einfach an, dass sie OpenSource sind, beim Firefox war das (komischerweise?) nicht so, bei Gimp, OpenOffice und Co. ist es durchaus schon so und leider auch beim Chrome, da ich ihn ansonsten für den besten verfügbaren Browser halte.

Marc 4. Oktober 2012 um 13:16 Uhr

„Stümperhaft“ und „nervig“? Oder „dämlich“, wie in einem Kommentar? Finde ich eine harte Wortwahl, nur weil man ein Feature persönlich nicht mag. Ich halte es wie schon einige andere Kommentatoren: ich finde es sehr nützlich, da ich die meisten Downloads eh sofort öffnen möchte. Und falls mal nicht, tut der eine Klick zum Ausblenden nicht weh. Die beste Lösung wäre wohl einfach eine Option zum automatischen ausblenden einzubauen, dann sind alle zufrieden 🙂

UK 4. Oktober 2012 um 13:19 Uhr

Toll ist (für mich) übrigens, dass ich Downloads unten aus der Leiste via Drag-and-Drop wie eine richtige Datei nutzen kann, also z.B.:

– In ein Explorer-/Finder-Fenster ziehen
– Auf ein anderes Programm ziehen
– Direkt auf ein „File Upload“-Formularfeld
– usw.

Sehr nützlich für mich.

taudorinon 4. Oktober 2012 um 13:20 Uhr

Ich finde den Tab in Opera ganz praktisch. Nach Abschluss gibt es eine kurze Mitteilung und ich kann irgendwann in den Tab wechseln und die Downloads öffnen.

Christian 4. Oktober 2012 um 13:20 Uhr

Ich liebe diese Leiste… ein Bild/Datei runtergeladen, per Drag & Drop gleich in das Fenster ziehen wo es gebraucht wird… ohne diese Leiste wär mein Surf-Alltag um einiges länger 😉

Martin 4. Oktober 2012 um 13:49 Uhr

Ich finde nicht das man wegen eines klickt zum x-en der leiste gleich ein plugin braucht.

pantox 4. Oktober 2012 um 13:58 Uhr

Eine vom Nutzer ausgelöste Aktion, in diesem Fall ein Download, sollte ebenso eine vom Nutzer ausgelöste Aktion bei Fertigstellung erfordern. Das ist sauberes Inferfacedesign. Der Downloadverlauf ist ebenso ein nützliches Feature, da dort einmal heruntergeladene Dateien mit einem Klick nochmal heruntergeladen oder der enthaltende Ordner geöffnet werden kann.

Ab und an muss man sich aber an den Kopf fassen und feststellen, wie stümperhaft manche Dinge „hier recherchiert“ wurden.

    Carsten Knobloch 4. Oktober 2012 um 14:01 Uhr

    Dann sind diese Funktionen in anderen Browsern also stümperhaft.

      Bernd 4. Oktober 2012 um 14:28 Uhr

      Ja, sind sie. Brauchst nur zu gucken, wieviele das Feature hier lieben.

      pantox 4. Oktober 2012 um 15:45 Uhr

      In anderen Browsern ist das Verhalten bei Downloads ähnlich aber auf jeden Fall dahingehend gleich, dass eine Benutzerinteraktion nach erfolgreichem Download erforderlich wird.
      Firefox öffnet dafür ein neues Fenster, Opera einen ganzen Tab und im IE9 ist eine ähnliche Leiste wie im Chrome vorhanden, welche sich alle samt nicht alleine Ausblenden. Somit hält sich der Chrome sehr wohl an Standards. Zudem der abgeschlossene Download ja nur dem Downloadstatus von 100% entspricht.
      Aber egal, erstmal aufregen. BILD hätte es nicht besser recherchieren können.

VIDA 4. Oktober 2012 um 14:24 Uhr

Hallo Caschy,

ich glaube die Kommentare zu diesem Beitrag werden die verraten habe,
dass genau dieses Verhalten der Download-Leiste aus Usability-Sicht,
richtig ist.

Eine kurze Google Suche wird dich zu zahlreichen Seiten und
Dokumenten führen, die dies lange diskutieren. Dabei ist z.B. der größte
Kritikpunkt an Firefox, bei vielen Untersuchgen gewesen, dass der Download genau dann verschwinden wenn ich ihn brauche! Denn in 90% der Fälle wird eine heruntergeladene Datei direkt nach dem Download ausgeführt.
Natürlich kann man noch einiges an dem Verhalten und der Interaktion verbessern, aber so unreflektiert, wie du sie darstellst war die Umsetzung nicht 🙂

Da UI/UX Themen nicht dein Kerngeschäft sind entschuldige ich deinen
übereifrigen Entschluss 🙂

Matthias 4. Oktober 2012 um 20:17 Uhr

@SpiresAwake und viele andere: dito: Passt so wie es ist.

Thomas 4. Oktober 2012 um 21:49 Uhr

Für mich ist die Leiste auch kein Unding. Ich klicke nach dem Download entweder direkt auf die heruntergeladene Datei oder lasse mich zum Zielornder verlinken. Dass die Downloads nach dem Download nicht verschwinden ist aus meiner Sicht also nur richtig. Möchte ich die Downloads mal nicht sofort verarbeiten, klicke ich auf den Schließen-Link an der rechten Seite.

Timm Stolten 4. Oktober 2012 um 23:39 Uhr

Einfach mal wieder ein „Dickes Danke“ Caschy, darauf habe ich schon lange wartet. Ein Grund mehr täglich hier rein zu schaun.

SNA 5. Oktober 2012 um 09:37 Uhr

ENDLICH! ENDLICH! ENDLICH! Wie mich diese blöde Leiste genervt hat…

Daniel 5. Oktober 2012 um 16:29 Uhr

Kann man auch diese Leiste immer eingeblendet lassen und nicht ausblenden lassen, wenn man einen Download geöffnet hat? Ich ärgere mich immer über das viel zu schnelle Schließen der Downloads …




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.