Google Chrome: ein Jahr später

3. September 2009 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Vielleicht ganz interessant zu wissen: wie viele nutzen denn nun überhaupt Google Chrome? Den Browser aus dem Hause Google gibt es jetzt ein Jahr und ich behaupte: er wird immer beliebter. Klar, vielleicht werde ich in meiner Statistik mehr Chrome-Jünger haben, da ich ja immer die portable Version anbiete. Hier einmal eine Übersicht der Statistik, die im Laufe eines Jahres erfasst wurde:

Dock-2

So sieht es also aus. Mit knapp 63% dominiert der Firefox, gefolgt vom Internet Explorer aus dem Hause Microsoft.

Natürlich sollte man beachten, dass viele Firefox-Nutzer Google Analytics blocken. Der Marktanteil bei diesem Browser dürfte also noch höher liegen. Gleiches gilt für Leute, die den User-Agent entweder ganz blocken oder anders ausgeben:

Dock-3

Wie ihr seht nimmt Google Chrome zumindest in diesem Blog einen Marktanteil von 7,52% in Beschlag. Damit hat er zumindest Opera überholt. Einen Browser mit vielen, vielen Features und jahrelangem Wachsen. Ist einfache Bedienung mit Reduzierung auf das Nötigste der neue Trend? Ich behaupte: klar gibt es die Freaks, die sich eine eierlegende Wollmilchsau als Browser vorstellen. Doch wir sind in der Minderheit. Der Großteil da draussen ist nicht so viel und extrem wie wir im Netz unterwegs. Diese breite Masse wird logischerweise auch unterstützt. Denn wenn ihr ein Produkt hättet, für wen würdet ihr dieses herstellen: für 100 Freaks oder für 1.000.000 Normal-User?

Sofern ihr auf euren Seiten Statistiken erhebt: wie schaut es bei euch aus?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.