Google Chrome: ab März 2016 keine Unterstützung mehr für Ubuntu 12.04 und Debian 7

1. Dezember 2015 Kategorie: Google, Internet, Linux, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chromeKurz notiert: Google stellt wieder einmal die Unterstützung für diverse 32-Bit-Versionen von Chrome ein. Betroffen sind diesmal Linux-Varianten, eingestellt wird die Unterstützung für Ubuntu 12.04 (Precise) und Debian 7 (Wheezy). Nicht eingestellt wird hingegen die Unterstützung für 32-Bit Build-Konfigurationen. So wird es auch weiterhin 32-Bit-Versionen von Chromium geben können. Die Unterstützung fällt aber nicht sofort weg, erst ab März 2016 werden Ubuntu 12.04 und Debian 7 nicht mehr mit Updates versehen. Nutzen kann man den Browser – falls installiert – weiterhin, nur gibt es eben keinerlei Updates mehr, auch keine Sicherheitsupdates. Aber dafür gibt es ja dann Chromium. (Danke Patrik!)

new-chrome-logo


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8209 Artikel geschrieben.