Google Chrome 32: das sind die Neuerungen

14. Januar 2014 Kategorie: Google, geschrieben von:

Google Chrome ist heute mit zahlreichen Neuerungen in der Version 32 erschienen. Vorab eine kurze Vorschau: Google Chrome 33 wird über neue Möglichkeiten für Entwickler verfügen, sie bekommen Zugriff auf das Speech-API. Bedeutet: Apps können Sprache entgegennehmen und auch ausgeben – sowohl mobil, als auch auf dem Desktop.

trojan

Bis es soweit ist, dauert es noch etwas. Chrome 32 bringt bis dahin erst einmal die Anzeige von plärrenden Tabs. Ihr seht also, wo Musik dudelt, oder wo die Webcam aufgezeichnet wird. Diese Funktion wurde seit Februar 2013 getestet. Ebenfalls warnt Chrome vor Malware, die es in euren Download-Queue geschafft hat. Diese Funktion wurde im Oktober 2013 vorgestellt.

Chrome 32 bringt ebenfalls Neuerungen für den Mehrbenutzer-Betrieb mit, betreute Benutzer lassen sich nun via Interface administrieren. Wie ihr betreute Benutzer verwaltet, zeigt euch dieser Beitrag. Ebenfalls in der finalen Version von Chrome 32 dabei: das trojanische Pferd – so nenne ich zumindest die Modern UI-Version von Chrome für Windows 8 und Windows 8.1, denn bei Ausführung des Ganzen sieht Windows nicht wie Windows aus, sondern wie Googles Chrome OS – dies zeigt auch der Screenshot in diesem Beitrag


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: chrome blog |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.