Google Calendar API: Push für Dritt-Anbieter

25. Juli 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google – das war in letzter Zeit nicht immer nur der Good Guy. Google hat viele Dienste geschlossen und sich so den Unmut vieler Benutzer zugezogen. Nun geht man allerdings wieder ein bisschen offener mit einigen Produkten um, sodass Entwickler im besten Falle Dinge entwickeln, von denen wir Benutzer was haben. Aktuell hat man das Google Calendar API dahingehend geöffnet, dass auch Dritt-Anbieter Meldungen in ihre Kalender-Apps pushen lassen können, frei nach dem Motto: „Melde dich nicht bei uns, wir melden uns bei dir“.

kalender

Dritt-Apps müssen also nicht Anforderungen an die Google Server senden, sondern diese senden Mitteilungen per Push an die App. Für mobile Gerätschaften bedeutet dies im besten Falle: weniger Abfragen, weniger Traffic und unter Umständen weniger Verbrauch von Akku-Kapazität. Entwickler finden hier weiterführende Informationen.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch unser HONOR-ADVERTORIAL an, welches auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: 

***Das könnte dich auch interessieren***

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog.

Carsten hat bereits 19581 Artikel geschrieben.