Google bringt Pokémon auf Smartphones und Tablets

31. März 2014 Kategorie: Android, Google, iOS, Mobile, geschrieben von:

Google kommt einmal mehr um die Welt zu retten. Während man von Nintendo wohl auch in absehbarer Zeit keine der wertvollen Titel auf Smartphones sehen wird, kann man jetzt zumindest dank Google ein bisschen Pokémon zocken. Realisiert wird dies über Google Maps auf Android- oder iOS-Geräten. Unter dem Suchfeld erscheint ein Start-Button, danach wird man sofort zum Pokémon-Labor katapultiert, dass sich komischerweise in direkter Umgebung des CERN-Forschungsinstituts in der Schweiz befindet. Auf der Karte sieht man dann verschiedene Pokémon, die man direkt fangen kann. Jedes gefangene Pokémon wird in den Pokédex aufgenommen. 150 Stück der niedlichen Monster gibt es zu sammeln, so viele wie in der Original-Version des Spiels.

Pokemon_GoogleMaps

Das Promotion-Video zeigt noch eine ziemlich coole Augmented Realtiy-Funktion, die sich über Maps allerdings nicht nutzen lässt. Und somit sind wir auch schon am traurigen Knackpunkt der Story angekommen. Es handelt sich wohl um einen der ersten April-Scherze von Google für dieses Jahr. In Japan, wo das Projekt von Google bereits offiziell angekündigt wurde (japanisch), ist bereits der 1. April. Vielleicht hat Google aber auch nur einen ungünstigen Startzeitpunkt gewählt und man kann tatsächlich bis Ende September zum Pokémon-Master auf Google Maps werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Danke Dominik! |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.