Google bringt „“Google Search – plus Your World“ und personalisiert die Suche mit Google+ Ergebnissen

11. Januar 2012 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von:

Das dürfte Facebook mächtig stinken! Google hat mit „Your World“ eine Erweiterung der üblichen Suchergebnisse veröffentlicht:

Die „Google Search – plus Your World“-Option bringt euch nicht die üblichen zig Millionen Treffer, sondern „nur“ Treffer basierend auf eurem und dem in euren Kreisen bei Google+ gebrachten Content. Seit es Posts oder Bilder bei Picasa, all der Krams taucht dann separat auf und ihr müsst euch nicht durch die üblichen Ergebnismengen klicken. Wenn ihr also die richtigen Leute eingekreist habt, dann findet ihr in Zukunft genau das was ihr braucht, wenn nicht, dann wechselt man halt zurück in die normalen Ergebnisse…

Jetzt mal zwei Gedanken dazu: einmal ist die Idee nicht neu und wird von vielen als Zukunft der Suchmaschinen gesehen, allerdings gibt (gab?) es bisher nicht wirklich vernünftige Social-Searches. Wenn Google jetzt dabei auf Google+ zurückgreift, hat das in meinen Augen zwei Konsequenzen: zum einen dürfte Google+ noch stärker wachsen, zum anderen deutlich mehr Einfluss auf SEO bekommen, als ihm jetzt schon nachgesagt wird.

Der zweite Gedanke ist das deutsche Datenschutz-Chaos. Im Moment hat ja irgendwie jeder was zu meckern und das dürfte sich mit Sachen wie „Your World“ garantiert noch verstärken. Ich fänd‘ es beispielsweise ok, wenn mein generierter Content nach Keywords von Google durchsucht wird, um mir anhand dessen noch bessere Suchergebnisse zu liefern (wenn das nicht schon passiert, Paranoia und so), allerdings wird man dadurch für Google noch gläserner, als man eh schon ist. Ist halt der klassische Spagat zwischen Nutzerfreundlichkeit und Sicherheit, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich vermute, dass hier die deutschen Behörden ziemlich schnell was zu meckern haben… Google selber sagt, dass man neue Werkzeuge für einen besseren Datenschutz einführen wird und lässt die Suche per default nur über eine SSL-Verbindung zu.

Die soziale Suche geht erstmal auf der englischen Seite online, Deutschland wird aber folgen – und wer keinen Bock darauf hat, kann den Kram dann einfach wieder abstellen, soll unkompliziert möglich sein. Ich finde die Idee auf jeden Fall gut, habe zwar noch ein paar Bedenken, aber wenn es auf Deutsch dann mal läuft, werde ich es sicher testen!

Bild von Engadget


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.