Google bringt das Buch Genesis und die zehn Gebote ins Web

18. Dezember 2012 Kategorie: Google, geschrieben von:

Google ist manchmal wirklich bemüht, Geschichte zu konservieren und sie für möglichst viele Menschen erreichbar zu machen. So hat man sich beispielsweise mit dem Holocaust auseinandergesetzt und im letzten Jahr auch die Schriftrollen vom Toten Meer online einsehbar gemacht. An der letzten Geschichte mit den Schriftrollen setzt man jetzt wieder an und versorgt uns mit weiteren Schriftrollen aus der Bibel, die man uns in nie gesehener Qualität zugänglich macht.

10 COMMANDMENTS - photo credit Shai Halevi, courtesy of Israel Antiquities Authority

Auf der Dead Sea Scrolls-Seite könnt ihr nun einen Eindruck machen von den ältesten vorhandenen Bibel-Schriftstücken. Zu den mittlerweile 5000 Bild-Dokumenten, die dort zu sehen sind, gehören jetzt auch die zehn Gebote. Die und auch Teile des Buchs Genesis sind über 2000 Jahren alt und dürfen nun dank einer Pixeldichte von 1215 ppi in einer Qualität betrachtet werden, die uns Dinge offenbart, die dem menschlichen Auge sonst verborgen bleiben würden.

Wie schon bei den oben angeführten Beispielen steht Google auch hier wieder mit Rat und Tat der Israel Antiquities Authority zur Seite, die für dieses Projekt verantwortlich ist. In einer Datenbank könnt ihr dort auf Informationen zu über 900 der Manuskripte zugreifen und bekommt zudem Infrarot- und Farbbilder, die laut Aussage Googles den originalen Schriftrollen qualitativ in nichts nachstehen. Ich persönlich finde gerade diese eher wissenschaftlich angelegten Projekte von Google absolut spannend und hoffe, dass man uns noch sehr viele weitere Dokumente ins Netz bringen wird.

Quelle: Google

Foto: The Ten Commandments. Photo by Shai Halevi, courtesy of Israel Antiquities Authority


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.