Google: Bald neue Hangouts-Version mit besserem Interface

4. Mai 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

hangouts

Google schraubt derzeit wieder eifrig hinter den Kulissen. Bald (28. und 29. Mai) steht die Google I/O ins Haus, Googles große Entwicklerkonferenz, die uns wieder ein Feuerwerk an Produkten, Neuerungen und Diensten mitbringen könnte. Eines dieser rundum erneuerten Produkte könnte vielleicht der Messenger Google Hangouts sein.

Im Issue Tracker tauchte gestern ein Bild auf (mittlerweile gelöscht, vielen Dank an Thomas für die Mail!), welches eine neue Version von Google Hangouts zeigt – höchstwahrscheinlich eine interne Version, wie der Käfer in der linken unteren Ecke verrät. Was sehen wir? Google Hangouts in deutlich verbesserter Optik, so sehen wir die neue Head Bar oder auch den Status unseres Gegenübers. Dass wir die neue Version von Google Hangouts zur Google I/O sehen, dass kann ich nur vermuten – aber es dürfte klar sein, dass bald Verbesserungen bezüglich des Messengers ins Haus stehen – und diese sehen auf den ersten Blick gar nicht mal verkehrt aus.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22128 Artikel geschrieben.

17 Kommentare

Peter 4. Mai 2015 um 12:50 Uhr

Eine Verbesserung ist langsam fällig. Insbesondere Datenschutz, Übertragung von Medien und Idiotensichere Anmeldung. Ansonsten werde ich notfalls wechseln.

Icke34 4. Mai 2015 um 13:33 Uhr

Bin kurz vorm wechseln. Habe in den letzten Wochen vermehrt Probleme Nachrichten zu senden. A

Jens 4. Mai 2015 um 13:58 Uhr

Gibt es für Hangouts eine Mac App?

Jens 4. Mai 2015 um 14:05 Uhr

@caschy: Danke!
Die Variante den Google Account in der Nachrichten App einzugeben macht keinen Sinn?

caschy 4. Mai 2015 um 14:16 Uhr

@Jens: Auf dem Mac via Jabber? Sollte afaik noch laufen, hab aber nie Bedarf gehabt.

Jonas 4. Mai 2015 um 14:20 Uhr

Hangouts ist bis jetzt irgendwie komplett an mir vorbeigegangen. Früher immer die klassischen IMs benutzt, jetzt ein durcheinander aus WhatsApp und Telegram. Dabei benutzt die überwiegende Mehrheit meiner Kontakte Android nur nutzt das niemand. Komisch.

Jens 4. Mai 2015 um 14:57 Uhr

Ließe sich aus Hangouts nicht auch eine Art iMessage/Whatsapp machen? Chrome App ist ja schon da, Google Account hat so gut wie jeder, muss nur eine Telefonnummer damit verknüpft werden. Dann in Android SMS nur noch als Notlösung wie auch bei iMessage auf dem iPhone.

liziupwp 4. Mai 2015 um 15:35 Uhr

Oder besser: Hangout wird noch grösser, gewaltiger. Belegt noch mehr Speicher.

Warum nur werden die Apps immer grösser bzw. aufgeblähter.

Entwickler! Lernt endlich wieder zu sparen. Ihr habt es doch früher auch gekonnt. Ich hab die alten APKs noch. Und sehe von damals zu heute kaum unterschiede. Ausser bunter, farbenfroher und viel zu vielen Emojis.

Mein Smartphone jedenfalls streikt. Obwohl es 8 GB Flash hat, zerren die Google Apps besonders und lassen durch ihre Grösse einfach keine Updates mehr zu.

Dann aber immer wieder finde ich noch aktuelle Apps, die nur ca. 300 KB brauchen. Hier geben sich die Entwickler noch mühe.

Ich fürchte aber das dieses nächste Update auch wieder keine Schlankheitskur sein wird. 🙁

draftec 4. Mai 2015 um 15:49 Uhr

Ich hab nicht mal ne Ahnung wofür Hangouts überhaut gut sein soll.

info 4. Mai 2015 um 20:48 Uhr

Habe neulich eine Nachricht via Hangouts, an eine bei Google+ registrierten Person gesendet. Dank fehlender Lesebestätigung (die Häkchen) weiß ich bis heute nicht ob die „Instant“ Message angekommen ist. Jedenfalls hab ich 2h später dann einfach eine E-Mail gesendet. Als Alternative zu Whatsapp fehlen Grundlegende Dinge. Und die Verknüpfung mit SMS macht den Messenger nicht gerade einfacher zu verstehen.

Ich weiß nicht wer damit kommuniziert. Das Programm möchte die Eierlegende Wollmilchsau sein, die Messaging App gibts jedoch wie so vieles von Google nicht mal für WindowsPhone. Ich glaub die haben den Fokus des Produkts aus den Augen verloren. Das fängt schon damit an, dass wenn man einen Artikel von Hangouts liest, nicht weiß ob jetzt die App oder das Webinterface im Browser, bzw. die Chrome-App gemeint ist. Achja, seufz.

cubei 4. Mai 2015 um 22:52 Uhr

@info
Ich finde die Lesebestätigung ist bei Hangouts mit den Avataren am besten gelöst, gerade in Bezug auf Gruppenchats sehr übersichtlich.
Das man damit SMS verschicken kann finde ich auch klasse und wenn man das Bild von diesem Artikel anguckt sieht man auch, dass es nicht um eine Smartphone App geht.
Ich finde man kann Hangouts aktuell noch viel kritisieren, allerdings teile ich deine Kritik nun überhaupt nicht, außer das Windows Phone fehlt.


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.