Google Assistant und Google Home: Eigene Sprachverknüpfungen nutzen

8. August 2017 Kategorie: Android, Google, Smart Home, geschrieben von: caschy

Der Google Assistant ist meiner Ansicht nach bei weitem nicht perfekt, doch er kann natürlich einiges. Gerade in Hinblick auf die Steuerung von Smart Home kann das praktisch sein – oder aber man nutzt auf sich zugeschnittene Sprachverknüpfungen, die eine von euch definierte Aktion auslösen. Vorab sei gesagt: Es kann sein, dass der Punkt nicht bei euch auftaucht. Google ist manchmal ja etwas langsamer im Rollout und manche Dinge im Assistant sind nur sichtbar, wenn ein Google Home im Account aktiv ist, auch wenn man diesen nicht zwingend für die Verknüpfungen benötigt.

Wer das mal für sich ausprobieren will, der kann vorgehen, wie hier von uns beschrieben. Drückt man länger die Home-Taste des Smartphones, dann sollte sich der Google Assistant öffnen. Oben rechts im Assistant-Feld findet man drei Punkte, über diese ruft man die Einstellungen auf.

Hier findet man diverse Einstellungsmöglichkeiten, auf die wir bereits in älteren Beiträgen eingegangen sind – aber eben auch den Punkt „Verknüpfungen“. Ruft diesen auf.

Die Verknüpfungen sind standardmäßig nicht aktiv. Um eine zu aktivieren, müsst ihr den entsprechenden Punkt aufrufen (mittlerer Teil des Screenshots), ihn so lassen oder anpassen und dann speichern (linker Teil des Screenshots über diesem Absatz).

Google hat zahlreiche Möglichkeiten vordefiniert, in meinem Beispiel kann ich so auslösen, dass mir bei „Muntere mich auf-Sprachbefehl“ lustige Katzenvideos auf YouTube gezeigt werden. Würde ich natürlich nie machen, da mir die tausenden Katzenfotos- und videos auf den Sack gehen im Netz und ich mir nicht vorstellen kann, dass das einen interessiert. Ausser andere Katzenbesitzer oder Abgehackte.

Aber man kann auch andere Dinge mit den anpassbaren Befehlen machen, beispielsweise auf Schlag alle verknüpften Smart-Home-Lampen im Haus ausschalten oder eine vordefinierte Playlist auf Spotify öffnen, alternativ Fotos mit einem Suchbegriff auf Google Fotos anzeigen lassen.

Recht nette Möglichkeit, um gewisse Dinge per Sprache zu automatisieren – wobei man ansonsten natürlich auf zu IFTTT-Applets greifen kann, um per Sprache Dinge über den Assistant von Google auszulösen.

Google Assistant: Smart Home einrichten am Beispiel Philips Hue

Google Assistant: Mein Tag anpassen

Google Assistant: Nachrichtenquellen einrichten

Google Assistant: Ab sofort neue Funktionen in Deutschland

Google Assistant: Einkaufsliste in Deutschland freigeschaltet

Google Home: Ein erster Blick

Google Home vs. Amazon Echo als Lautsprecher: Mein Favorit


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25025 Artikel geschrieben.