Google Apps verlangt aktuelle Browser

15. September 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Benutzer von Google Apps sollten aktuelle Browser benutzen, denn sonst kann es unter Umständen sein, dass bestimmte Funktionen nicht mehr nutzbar sind. So wird zum Beispiel der Internet Explorer 8 ab dem 15. November nicht mehr unterstützt, wenn es um Dinge wie Gmail, Kalender, Google Docs und Co innerhalb von Google Apps geht. Google unterstützt immer die letzte und die aktuelle Version eines Browsers, also wird beim Erscheinen des Internet Explorers in der finalen Version 10 die Version 8 hinfällig.

Dies könnte gerade für Benutzer von Windows XP schwierig werden, ist dort doch der Internet Explorer 8 der letzte Internet Explorer, der lauffähig ist. Benutzer eines älteren Browsers bekommen einen Warnhinweis, dass unter Umständen nicht alles wie gewünscht funktioniert und dass man einen aktuellen Browser nutzen sollte. Die Regelung seitens Google betrifft übrigens nicht nur den Internet Explorer, sondern auch Firefox, Safari & Co. Übrigens – wie man Google Apps mit der eigenen Domain nutzt, beschrieb ich schon einmal in einem Beitrag. Welche Browser 2012 hier von den Besuchern im Blog genutzt wurden zeigt diese Grafik. (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25422 Artikel geschrieben.