Google soll Affiliate-Programm für Play Store-Inhalte planen

11. August 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Digitale Inhalte sind ein wachsendes Geschäft. Musik, Filme, Programme, alles wird heute schnell heruntergeladen anstatt es auf Datenträgern zu kaufen. Logisch, dass hier jeder Vertriebsweg die Nase vorn haben will. Viele Anbieter versuchen mit einem Affiliate-Programm, Webseitenbetreiber dazu zu bewegen, ihr Angebot zu bewerben, immerhin können sie so ein paar Prozent des Umsatzes abgreifen. Ein solches Affiliate-Programm soll nun auch von Google für den Play Store in der Mache sein.

GOOGLE PLAY MUSIC ANDROID

Das Affiliate-Programm soll von der Performance Horizon Group entwickelt werden, die gleiche Firma, die auch das iTunes- und App Store-Affiliate-Programm für Apple realisiert. Das Programm soll anfangs allerdings nur für Google Play Movies und Google Play Music aktiv sein, später aber auch auf Apps und sogar Hardware ausgedehnt werden.

Eine Anfrage von 9to5Google an die Performance Horizon Group brachte zwar keine eindeutige Bestätigung für die Existenz eines solchen Programms, die Antwort ging aber auch an den „Play Affiliate Support“, die um weitere Informationen gebeten wurden. Gab es natürlich nicht, ist aber ein mehr als deutlicher Hinweis, dass da etwas am laufen ist.

Da durch so ein Affiliate-Programm vor allem kostenpflichtige Angebote für Content-Ersteller attraktiv werden, könnte dies eine positive Auswirkung auf die Umsätze generell haben. Gerade im App-Bereich wirft der Google Play Store vergleichsweise wenig ab, während die reine Anzahl der Downloads durchaus auf einem guten Niveau liegt. Man muss die Nutzer auf kostenpflichtige Angebote hinweisen, damit diese auch Geld im Play Store lassen. Das ist unter Android naturgemäß schwieriger, aber auch in diesem Ökosystem gibt es genügend kaufkräftige Kundschaft.

Wann das Affiliate-Programm starten soll, ist bislang nicht bekannt. Wünschenswert wäre es auf jeden Fall, davon würde nicht nur Google profitieren, sondern auch die Entwickler, die kostenpflichtige Apps anbieten (oder die Musiker und Filmemacher) und letztendlich auch der Endnutzer, der auf diese Weise im Netz sicher noch mehr Hinweise auf Inhalte erhält, die er so vielleicht nicht entdeckt hätte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.