Google ändert in den nächsten Wochen das Design der Anmeldeseite

31. März 2017 Kategorie: Google, Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

So trivial eine Designänderung einer Anmeldeseite klingen mag, so kompliziert kann sie auch sein. Jahrelang wird einem gepredigt, dass man seine Daten bloß nicht eingeben soll, wenn eine Anmeldeseite anders aussieht, nun kommt Google daher und macht genau dies. Damit sich kein Nutzer erschrickt, informiert Google bereits über die Änderungen, die auch tatsächlich nur optischer (und technischer) Natur sind, der Anmeldeprozess ändert sich für den Nutzer nicht.

Als Gründe für die Änderungen nennt Google einen übersichtlicheren Look, eine beschleunigte Anmeldung und die einheitliche Darstellung auf Computern, Smartphones und Tablets. Die neue Anmeldeseite erscheint, wenn man sich im Browser, in Google Apps oder bei Google Diensten anmeldet.

Unter Umständen bekommt man auch weiterhin die alte Anmeldeseite präsentiert. Das passiert dann, wenn man eine ältere Browser-Version nutzt oder JavaScript deaktiviert hat. Zur Absicherung des Kontos empfiehlt Google die Durchführung des Sicherheits-Checks, ich empfehle euch hingegen unseren Beitrag zur 2-Faktor-Authentifizierung bei Google.

Ihr braucht Euch also in den nächsten Wochen nicht wundern, wenn ihr beim Login plötzlich auf einer anders aussehenden Seite zur Eingabe Eurer Daten aufgefordert werdet. Eigentlich ja auch besser, wenn es dann auf allen Geräten und in allen Apps gleich aussieht. Bei mir wird noch die alte Anmeldeseite angezeigt, wie man auf dem Screenshot sehen kann, ist bislang nur der Hinweis auf die Änderung zu sehen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8897 Artikel geschrieben.