Go Back With Backspace von Google holt Backspace in Chrome zurück

17. August 2016 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

chrome artikel logoDa hatte sich Google ordentlich Hass abgeholt – zumindest von 0,04 Prozent der Chrome-Nutzer. Das soll laut Google die Prozentzahl der Nutzer sein, die mittels Backspace-Taste im Browser auf die vorige Seite navigieren. Glaubt man Google, dann waren dies zu wenig Nutzer – und so schnappte man sich die Funktion, riss sie aus dem Browser Chrome heraus und lässt nun die Nutzer zukünftig ohne Backspace arbeiten. Das gab bei den Nutzern, die per Backspace agierten, natürlich ein großes „Hallo“ in den Produktforen. Es fanden sich schnell Nutzer an die die Funktion mittels Erweiterung wieder zugänglich machten (wir berichteten), aber auch Google springt in die Bresche. So hat man jetzt aktuell selber eine Erweiterung veröffentlicht, die die Backspace-Funktion wieder in Chrome zurückholt.

Es ist manchmal schon komisch. Da nimmt man eine auf den ersten Blick nicht störende Funktion aus dem Browser, weil sie angeblich keiner nutzt – nur um hinterher nach dem Geschrei der Nutzer eine separate Erweiterung anzubieten. Aber so ist es halt. Google ist halt nicht nur der coole bärtige Typ, der in bequemer Hose morgens mit dem Fahrrad zum Bäcker fährt und coole Produkte bastelt, die Nutzer frei nutzen können. Google ist auch ein berechnender Typ in Anzug, der auch darauf achtet, dass die Werbe-Erträge immer mehr steigen – und manchmal nimmt er dir ohne Begründung wieder etwas weg. Wie den Google Reader. Oder eben Backspace.

Go Back With Backspace
Go Back With Backspace von Google holt Backspace in Chrome zurück
Entwickler: google.com
Preis: Kostenlos
  • Go Back With Backspace Screenshot


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22529 Artikel geschrieben.