Gmail scheint demnächst mehr und mehr Inbox-Features zu bekommen

13. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Automatische Bündelung ähnlicher Inhalte, Snoozing und ein Interface, welches eingegangene Mails wie Tasks behandelt waren nur ein paar Gründe dafür, dass viele Anwender von Gmail lieber zu Inbox aus dem gleichen Hause gewechselt sind. In einem Teardown der aktuellsten APK von Gmail konnte man aber nun bei Android Police erspähen, dass viele der beliebten Inbox-Features nun auch ihren Weg in die Ur-App finden könnten. Dazu gehören unter anderem die „Erinnerungen“, die hier allerdings unter dem Namen „Tasks“ zu finden waren. Die Funktion der Tasks ist hingegen dieselbe: Nutzer können Tasks anhand von E-Mails oder manuell erstellen und diese mit Erinnerungen versehen.

Die Einstellungs-Möglichkeiten sind hier Titel, Datum, Notizen und die Priorität des Tasks. Außerdem können die Erinnerungen in Intervallen eingestellt werden (täglich, wöchentlich, monatlich). Die Tasks können anscheinend zwischen unterschiedlichen Geräten synchronisiert werden und erscheinen dann auch in allen verknüpften Google Apps wie Inbox und Google Now.

Aber auch das sogenannte Snoozing – also das Zurückstellen empfangener Mails für später – wird Gmail erreichen, so AP. Die Rückstell-Zeiträume variieren von 10 Minuten, 30 Minuten, einer Stunde bis hin zu einem ganzen Tag.

Wer nicht warten kann und bereits jetzt die aktuelle APK beziehen möchte, dem sei wieder einmal der APKMirror ans Herz gelegt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 741 Artikel geschrieben.