Giphy World für iOS bringt Animationen via ARKit in die erweiterte Realität

23. September 2017 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Giphy ist für viele die Anlaufstelle Nummer Eins, wenn es darum geht, GIFs für bestimmte Situationen zu finden. Die (nicht immer) kurzen Bewegtbildsequenzen lassen sich universal einsetzen, mag man oder nicht. Mit Giphy Says gibt es bereits einen Ableger, der Euch selbst kurze Filmchen erstellen lässt (und Gesprochenes in Text umwandelt), mit Giphy World wird nun der Trend zu Augmented Reality aufgegriffen. Giphy World macht sich dabei Apples ARKit zunutze, um diverse Objekte in der echten Welt zu platzieren.

Während die Idee gut (allerdings alles andere als neu) ist und auch die technische Umsetzung über ARKit sauber ist, sind die Inhalte doch noch recht öde, um es vorsichtig auszudrücken. Die Animationen wirken wie frisch aus den 90ern und auch die gezielte Suche bringt nicht wirklich bessere Ergebnisse.

Man kann auch Sticker-Packs herunterladen, über das Menü, das auch Zugang zu gespeicherten Szenen bietet, lassen sich diese der Auswahl hinzufügen. Es sollte nur eine Frage der Zeit sein bis die Inhalte besser werden. Gerade in diesen Bereichen geht sowas immer recht schnell. Oder vielleicht könnt Ihr mit den jetzigen sogar etwas anfangen, Geschmäcker sind ja verschieden.

Mit Giphy World erstellte Inhalte kann man natürlich auch mit anderen teilen. Es lassen sich Szenen aufnehmen – Videosequenzen Eurer bestickerten Welt. Giphy World gibt es kostenlos für iOS, ARKit funktioniert ab dem iPhone 6S.

GIPHY World: AR GIFs+Stickers
GIPHY World: AR GIFs+Stickers
Entwickler: Giphy, Inc.
Preis: Kostenlos
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot
  • GIPHY World: AR GIFs+Stickers Screenshot

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9163 Artikel geschrieben.