Ghostery für Firefox

22. August 2010 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von:

Gestern in den Kommentaren kam die Aufforderung, ich solle euch doch einmal Ghostery für den Firefox vorstellen. Ok, kein Problem, ist ja schnell erledigt. Ghostery ist eine Erweiterung, die auf den einzelnen Seiten nachschaut, was so über euch getrackt wird, bzw. welche Scripts laufen. Dies könnten zum Beispiel die Statistiken von WordPress oder Google Analytics sein. Außerdem wird angezeigt, welche Werbepartner auf der Seite installiert sind (Google Adsense, Adify, Doublecklick & Co).

Ihr könnt mittels Ghostery nicht nur sehen, wer etwas einsetzt: ihr könnt es logischerweise auch blocken. Um einzelnen Seiten das Tracking zu erlauben lassen sich Whitelisten pflegen. Ich habe euch einmal die einzelnen Punkte in Screenshots festgehalten.

Eigene Meinung dazu: Ich habe nichts gegen Blogs die Besucher zählen. Des Weiteren habe ich auch nichts gegen Seiten / Blogs die Geld verdienen. Wenn ich auf einer Seite gute Tipps zur Hardware und eigene Meinung oder Erfahrungswerte vorfinde – dann kaufe ich gerne über einen Empfehlungslink. Es bringt den Webmaster ein paar Cent und mich selber kostet es eben nichts. Null. Nada. Blogs, die nur Referrer-Links unter das Volk klatschen und irgendwelche Pressemitteilungen verbloggen werden von mir allerdings nicht belohnt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25461 Artikel geschrieben.