Getty Images öffnet Bilddatenbank: „Freie“ Verwendung für Seitenbetreiber

6. März 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Eine häufige Frage von Webseitenbetreibern oder Bloggern: wie schaut das eigentlich mit der Bildverwertung im Internet aus? Was darf ich nutzen, was nicht? Im Falle dieses Blogs bediene ich mich gerne offizieller Pressefotos, alternativ wildere ich in den Untiefen von Flickr oder anderen Bilddatenbanken, die Bildnutzung auf Basis der Creative Commons-Lizenz – oder gar frei – anbieten.

IMG_5540-1300x866

Aber auch hier muss man aufpassen, denn eine fehlerhaft genutzte CC-Lizenz führt oft zu Abmahnungen. Auch versuche ich selber immer, eigene Fotos zu machen, das Meiste lässt sich zumindest bei uns eben quick’n’dirty visualisieren. Alternativ gibt es natürlich Bilddatenbanken, hier kann man nutzbare Bilder gegen den harten Euro eintauschen – nicht verwerflich, Fotografen, die ihre Bilder anbieten, müssen ja auch etwas verdienen.

Das größte Bildarchiv – Getty Images – macht nun einen interessanten Schritt. Getty Images? Jau, die sind auch schon mit Abmahnwellen gehen Menschen vorgegangen, die (unwissentlich?) Bilder verwendend haben, für die eine Gebühr fällig gewesen wäre – aber Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, das weiss sogar ich mittlerweile. Nun zur neuen Vorgehensweise von Getty Images. Bilder lassen sich einbinden. Von euch – von mir. In Blogs und Seiten.

35 Millionen der 60 Millionen Bilder sind frei nutzbar, können bei euch auf der Seite mittels Script eingebunden werden. Muss man sich wie ein YouTube-Video vorstellen. Im Bild ist dann eine Info mittels Link zu sehen, woher das Bild kommt. Der Grund für das neue Vorgehen? Bei Getty weiss man, dass man – sofern man wirklich will – das Bild auch irgendwie anders bekommen kann. Ist wie mit allen anderen Medien. Was bekommt Getty im Gegensatz dafür? Daten eurer Besucher. Ferner könnte in den Bildern Werbung eingeblendet werden – und wenn Getty Images das Bild entfernt, dann verschwindet es auch bei euch  – wie ein gelöschtes YouTube-Video.

Zu beachten ist auch, dass Getty Images sich etwas verwirrend ausdrückt, wie Freund und Kupferstecher Kai Thrun zu bedenken gibt: „Getty Images drückt sich in den Nutzungsbedingungen etwas schwammig aus. Für die redaktionelle Verwendung ist es ok, für gewerbliche Zwecke allerdings nicht. Da stellt sich die Frage, ob ein Blog mit Werbung – so wie meiner – unter gewerbliche Zwecke fällt oder nicht.“

Weiterführende Links:

Let’s CC: Suchmaschine für freie Bilder

* Creative Commons Suche

* PicJumbo

* Creative Commons können teuer werden

* So schnell wird man Content-Dieb Teil 1

* So schnell wird man Content-Dieb Teil 2

*SXC – freie Bilder


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.