Gerüchteküche: iPad Mini im dritten Quartal

16. April 2012 Kategorie: Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Frisch, heiß und fettig aus der Gerüchteküche: das iPad Mini soll kommen. Wobei: die Gerüchte sind ja schon Asbach, oder? Nun soll es tatsächlich soweit sein, Apple lässt sich mal eben 6 Millionen kleine iPads auf Lager legen, die dann im dritten Quartal 2012 auf den Markt kommen sollen. Natürlich für einen schmaleren Kurs, als die aktuelle 10 Zoll-Variante. 7,85 Zoll Größe soll das iPad Mini haben und es ist primär darauf ausgelegt, der bald auftauchenden Welle von Windows 8-Tablets im unteren Preissegment Paroli bieten zu können. So soll das kleine Gerät um 300 Dollar kosten.

Ob was an der Story dran ist? Ich glaube momentan nicht daran – zu oft gab es Gerüchte dieser Art, damals war es ein Billig-iPhone, heute eben das iPad Mini. Aber ich irre mich gerne – 7,85 Zoll sind ein leckerer Formfaktor – da konnte mich auch schon das Samsung Galaxy Tab 7,7 begeistern. (via, via)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16503 Artikel geschrieben.


19 Kommentare

Fragenkatalog 16. April 2012 um 15:31 Uhr

ich hätte lieber ein neues iPhone im iPad (2) design oder waterdrop mit alu back. kann mich mit dem 4/s design nicht (mehr) anfreunden. wenn da nicht bald news kommen wirds wohl ein galaxy s3, da mein 3g schon nervig lahm ist.

soweit bin ich mit meinem iPad 2 in der Form zufrieden.

Chriz 16. April 2012 um 15:32 Uhr

Ich glaub da jetzt auch nicht dran.

René 16. April 2012 um 15:34 Uhr

Finde die größe des jetzigen iPads eigentlich perfekt, wüsste nicht warum man es auch kleiner anbieten solle…

Markus 16. April 2012 um 15:52 Uhr

Höchstens als Konkurrenz zum Kindle, zumindest vom Formfaktor her.
Ansonsten ist das jetzige Format gut.

so ist das 16. April 2012 um 15:58 Uhr

Halte ich auch für unwahrscheinlich.
Wobei, viele würden sich ja das trotzdem kaufen. Ich halte von kleinen Tanlets überhaupt nichts.

Juergen 16. April 2012 um 16:02 Uhr

mein altes GalaxyTab mit ics ist mir das eindeutig liebere mini-iPad. Lass stecken, Apple.

“Sorgen” macht mir eher die im Artikel angesprochene Welle von günstigen Win8-Tablets. Google bzw. die Hersteller sollten sich rüsten. Das was Samsung da momentan treibt, nämlich immer mehr kaum verschiedene Modelle auf dem Markt zu werfen und dabei die Altkunden sträflich zu vernachlässigen, ist wohl der falsche Weg.

Android5 ist am Horizont zu erkennen während ics nur im kleinen einstelligen Bereich auf den Androiden zu finden ist. Da läuft was schief…

Stefan 16. April 2012 um 16:19 Uhr

Eher wird die normale Version teurer als eine kleinere günstiger! ;) Mal ganz ehrlich: Man wird kaum JETZT ein iPad Mini rausbringen. Das passt doch eher zum Generationswechsel: Ein neues iPad mit netten Innereien und ein kleineres iPad mit den Innereien vom Vorgänger (natürlich irgendwas an der alten Hardware wird freigeschaltet = NEU) für ein ein paar Euronen weniger als das alte. (vielleicht 100€) Dafür ist das große Modell dann wieder etwas teurer (vielleicht 100€)
So wirds laufen!

Knut 16. April 2012 um 16:31 Uhr

Es gibt doch schon seit Jahren ein iPad mini = das ist der iPod touch!

Mit dem Retina-Display eine super Sache!!!

Nic 16. April 2012 um 16:37 Uhr

Und wenn das Moped dann rauskommt, werden wieder alle anderen Anbieter mit Produkten in der gleichen Größe abgemahnt, die auch nur ansatzweise dem iPad mini ähneln – weil wegen Geschmacksmuster und Patenten usw. usf…

notionspeed 16. April 2012 um 16:43 Uhr

Beim Iphone hieß es auch immer, dass ein billigeres Model kommt, oder das eines mit einem größeren Bildschirm kommt, was sehen wir heute? Keines von beiden!
Ich vermute, das es noch etwas dauern wird, bis Apple so weit ist.

Kohlmeyer Marketing 16. April 2012 um 17:06 Uhr

Aber sind wir mal ehrlich… Für Apple macht es kein Sinn ein “billiges” Produkt zu entwickeln. Der Kunde kennt den Apfel als qualitativ hochwertig und nicht nur durch sein Design sondern auch durch technische Inovationen als exklusiv. Dieser Status wird durch einen hohen Produktpreis ironischerweise untermauert. Auch Porsche könnte vom technischen Gesichtspunkt her ein KFZ für 20.000 EUR bauen. Will man aber nicht, da das Erwartungsbild komplett vernichtet werden würde. Bei Apple ist dies nicht anders.

Florian 16. April 2012 um 17:34 Uhr

iPad Mini? Zu groß für die Hosentasche und zu klein um es in Wohnzimmer/Studium/Arbeitsplatz etc. effektiv zu verwenden.

Thalon 16. April 2012 um 17:39 Uhr

Freilich macht es Sinn auch kleinere (und damit meist etwas günstigere) Geräte zu bauen. An 300 Dollar glaube ich aber aber auch kaum.
Mögliche Denkanstöße:
+) Apple könnte das Mini-iPad auch an iPad-Kunden weiter verkaufen, wenn diese ein zusätzliches mobiles Gerät möchten. ;-)
+) Es erschließt den Kundenkreis der kleine Tablets bevorzugt

Ich selbst habe ein Galaxy Tab 7.7 und ein Viewsonic bei mir am Tisch liegen. Hier gewinnt das Samsung um Längen was meine Nutzungsbedürfnisse angeht.

Thalon

HO 16. April 2012 um 18:05 Uhr

es wurde zwar auch immer behauptet, dass ein günstiges iphone modell auf den markt kommen wird und es wurde dann doch immer nur das vorgängermodell, aber das kann man nicht mit dem ipad vergleichen… hier würde man ein wesentlich kleineres modell auf den markt bringen, beim iphone würde es ja gar nicht mehr kleiner gehen als 3,5 zoll.
ich glaube schon, dass apple ein kleines ipad bringen wird, allerdings nicht zum mega-schnäppchen preis. eine gewisse qualität muss gewährleistet sein und ein zu geringer preis spricht gegen die ca. 50% marge, die apple bei den meisten produkten hat. auch würde man zu sehr dem ipad 2 schaden, wenn das ipad mini unter 300 dollar kommt. diese 300 dollar wären genau die mitte zwischen dem amazon tab (200 dollar) und dem ipad 2 (400 dollar).
technisch wäre es ja wahrscheinlich ein kleineres ipad 2. das diplay bekommt sicherlich die ipad 2 auflösung, aber durch die größe natürlich eine höhere dpi. vielleicht wird das display von der qualität etwas schlechter, dies ist ja auch beim ipod touch so, beim dem das display nicht an das display vom iphone heran kommt (kontrast, blickwinkelabhängigkeit). ob apple noch weiter sparen muss an der hardware um den preis von 300 dollar zu realisieren, bleibt abzuwarten. vielleicht bekommt es nur 8gb speicher, vielleicht wird auch auf die alu-rückseite verzichtet… man wird sehen. der herstellungspreis dürfte aber höchtens so 150-180 dollar betragen, sonst macht das für apple wie gesagt keinen sinn. marktanteil um jeden preis zu erzielen, das war noch nie apples strategie.

Georg 16. April 2012 um 19:58 Uhr

Die Displaygröße könnte ich mir gut vorstellen. Ist zwar für die meisten völlig schnuppe ob es nun 7,7, 7,85 oder auch 7,9x Zoll wären, das neue Format lässt sich aber gut als “Revolution” werbetechnisch ausschlachten.

Ansonsten halte ich das für sehr unwahrscheinlich. Apple war immer premium-only und es gibt im Moment keinen Grund zur Sorge für den Konzern. Warum sollte Apple also ins Tiefpreissegment gehen und sein Image zerstören?

@HO: Es ist doch bekannt, das Apple und auch die meisten anderen Hersteller ihre Geräte zu sehr geringen Produktionskosten zu Lasten der produzierenden Arbeiter herstellen. Produktionskosten von 180 Doller sind sehr realistisch für einen Endpreis von 300 USD und es könnte sogar noch geringer werden. Ein iPad, welches in der Produktion bei unter 300 Euro produziert wird geht hier für 550 Euronen weg. Ich denke schon das die ein 300USD-Tablet für unter 200 USD Produktionskosten bauen KÖNNTEN, aber sie werden es nicht tun mMn. ;-) Die Technik müsste dabei gar nicht mal so viel schlechter werden, wenn man sieht was allein das Display an Kosten ausmacht, und dieses würde hier in kleinerem Umfang verbaut werden. Dazu braucht ein kleineres Display auch weniger Akku und die Darstellung etwas weniger CPU- und Grafikleistung. Da könnte Apple ohne Einbußen für den Anwender eine Menge sparen.

(Quelle zum iPad 2 – andere Seiten schreiben das gleiche:
http://www.tabtech.de/alles-uber-apple-ipad-ipad-2-ios-und-zubehor/apple-ipad-2-herstellungskosten-hoher-als-beim-ersten-ipad)

Hermann 16. April 2012 um 22:52 Uhr

Hab heute von einem IPhone mit 4″ Display gelesen das die selben Aussenmaße die das jetzige Iphone hat, sowas würde ich klasse finden aber mit so einem iPad zwischending kann ich nichts anfangen. Ich finde die Größe von Ipad und Iphone genau richtig das Ipad könnte meines erachtens auch noch ein oder zwei Zoll größer sein aber nicht kleiner, für mich würde z.B. auch kein Samsung Note in Frage kommen weil ich echt nicht bereit bin so einen Knochen mit zu schleppen.
Aber man wirds sehen wenns so kommen sollte wie die Masse das findet.

coriandreas 17. April 2012 um 00:19 Uhr

Apple wird das nie machen, denn es könnten ja Leute auf die Idee kommen, statt das iPhone UND das iPad nur noch ein iPad mini zu kaufen. Da würde der Aktienkurs und Unternehmenswert aber schnell den Bach runter gehen. Nicht von ungefähr ist man mit Innovationen bei Modellwechseln sehr sparsam – Gewinnmaximierung eben! Siehe auch da: Siri kam nicht ins “neue iPad”, da man ja auch mit gekoppeltem iPhone 4S, das Siri inside hat, die neue Funktion auf dem “neuen iPad” nutzen kann. Nene, Gerüchte über ein iPhone mini gab es schon von Anfang an, also seit 2007.

HO 17. April 2012 um 02:00 Uhr

@ coriandreas
das iphone ist eine telefon… was hat das mit dem ipad zu tun?
das einzige risiko, was apple eingeht, dass zu viele käufer das ipad mini nehmen und nicht das große ipad. es wird sicherlich fast niemanden geben, der eigentlich ein iphone und ein großes ipad gekauft hätte und stattdessen dann nur noch ein ipad mini. dann müsste apple ja auch den ipod touch fürchten… tun sie aber nicht, obwohl er wesentlich günstiger ist. es ist nämlich einfach kein telefon!
und zu siri… siri wird es wohl immer nur in geräten geben, die eine dauerhafte internetverbindung haben… also iphone. na gut, das ipad 4g ist eigentlich ein solches gerät, aber ipad ist ipad und hat nicht generell eine internetverbindung, die ja nun mal für siri benötigt wird.

die gerüchte um ein iphone mini waren schon immer blödsinn und sehr unglaubwürdig. das iphone ist ja nun wirklich nicht groß und der trend geht ja nun mal zu größeren smartphones und nicht zu kleineren. gerüchte um ein günstigeres iphone waren da schon interessanter und haben sich auch bewahrheitet, nur kam halt wie gesagt nie ein neues günstiges iphone, sondern das alte modell wurde reduziert.
also, nur weil es kein (schwachsinniges) iphone mini gab, bedeutet es nicht, dass es kein ipad mini geben wird.


1 Trackback(s)

17. April 2012
Links rund um's iPad #11 | iPad Total

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.