100 GB zusätzlicher OneDrive-Speicher über Bing Rewards Programm erhältlich

10. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wer seine Daten dem Cloudspeicher von Microsoft anvertraut, kann aktuell 100 GB zusätzlichen Speicher für OneDrive kostenlos erhalten. Dieser bleibt für zwei Jahre verfügbar. Realisiert wird dies über das Bing Rewards-Programm. Das verkompliziert die Sache ein bisschen, da Bing Rewards nicht in Deutschland verfügbar ist. Wer sich aber ein paar Minuten Zeit nimmt und die Schritte auf sich nehmen will, wird mit 100 GB Cloudspeicher belohnt.

Bing_OneDrive

Das Bing Rewards-Programm kann man in Deutschland nur über eine US-IP aufrufen, das heißt, es wird ein VPN-Dienst benötigt. Wer so einen noch nicht nutzt, kann sich ohne Angaben von Daten (außer E-Mail-Adresse) einen kostenlosen dreitägigen Zugang bei VPN.cc holen (völlig unkomplizierte Einrichtung, einfache Auswahl von Standorten). Vermutlich funktionieren auch andere, wichtig ist, dass Ihr mit einer US-IP unterwegs seid. Habt Ihr das erledigt, könnt Ihr Euren Microsoft-Account für Bing Rewards vorbereiten.

Die Region des Microsoft-Accounts muss ebenfalls auf USA gestellt werden. Dies könnt Ihr (eingeloggt) an dieser Stelle erledigen. Zusammen mit dem US-VPN solltet Ihr nun in der Lage sein, Euch bei Bing Rewards anzumelden. Klappt dies noch nicht und Ihr erhaltet den Hinweis, dass Bing Rewards nicht in der Region verfügbar ist, stellt auch in Euren Konto-Einstellungen auf USA um. Wenn alles geklappt hat, seht Ihr nun die Bing Rewards Übersichtsseite.

Bing_OneDrive_02

Um die 100 GB zusätzlichen Speicher zu erhalten, klickt Ihr diesen Link und anschließend folgt Ihr dem Link zum Dashboard. In der Liste seht Ihr nun die OneDrive-Promo. Diese wählt Ihr aus, genehmigt den Zugriff und das war es dann auch schon. 100 GB zusätzlicher Speicher für zwei Jahre. In der Speicherübersicht wird mir 100 GB mehr angezeigt, allerdings nicht unter der Speicherzusammensetzung. Dort sind bei mir nur die 100 GB aus einer anderen Aktion und die 15 GB für Foto-Uploads sichtbar, insgesamt werden mir aber 230 GB angezeigt.

Bing_OneDrive_03

Ein etwas komplizierter Weg für 100 GB Cloud-Speicher, aber ist ja ein einmaliger Vorgang und dann hat man wieder Ruhe. Im Anschluss kann man seine Region auch wieder auf Deutschland stellen, der gewährte zusätzliche Speicher bleibt bestehen.

(Quelle: MyDealz)


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7372 Artikel geschrieben.