Garmin vivosmart HR+: neuer Fitness-Tracker mit GPS und kontinuierlicher Pulsmessung

17. Mai 2016 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_vivosmartEs gibt einen neuen Fitness-Tracker von Garmin. Vivosmart HR+ nennt sich der Tracker, der eine Kombination aus klassischem Fitness-Tracker und Smartwatch darstellt. Dank Move IQ kann vivosmart HR+ sogar feststellen, welche Sportart vom Träger gerade ausgeführt wird und diese entsprechend aufzeichnen. Aber auch ein GPS-Modul findet in dem Gadget für das Handgelenk Platz, außerdem wird die Herzfrequenz des Trägers kontinuierlich gemessen. Neu ist auch die Running Funktion für die Aufzeichnung und Analyse von zurückgelegter Distanz und Geschwindigkeit. Außerdem ist der Virtual Pacer und Run Walk/Walk-Timer neu.

vivosmarthrplus

Während vivosmart HR+ dank seiner vielen Automatikfunktionen zur Aufzeichnung bestens geeignet ist, kann das Gadget auch eingehende Anrufe und SMS, Wetterinformationen und Kalenderereignisse vom Smartphone anzeigen. Diese durchaus rudimentären Smartwatch-Funktionen dürften für viele Anwender ausreichen, vor allem, wenn es hauptsächlich um das Fitness-Tracking geht.

Interessant sind die Angaben zur Akkulaufzeit. Trotz rund um die Uhr stattfindender Pulsmessung soll eine Laufzeit von 5 Tagen erreicht werden – vorausgesetzt man nutzt kein GPS. Bei Nutzung von GPS schmilzt die Nutzungsdauer auf 8 Stunden. Der Tracker ist zudem bis 5 ATM wasserfest, kann also auch beim Schwimmen oder anderen feuchtfröhlichen Aktivitäten genutzt werden.

Ganz billig kommt vivosmart HR+ allerdings nicht in den Handel. 219,99 Euro werden im Online-Shop fällig, die Verfügbarkeit ist mit dem 2. Quartal angegeben. Den Tracker gibt es in den Farbkombinationen Schwarz/Grau, Dunkles Violett/Helles Violett sowie Mitternachtsblau/Hellblau.

GPS, kontinuierliche Herzfrequenzmessung und Software, die den Nutzer zu neuen Höchstleistungen antreiben möchte. Sind das die Funktionen, die Euch von einem Fitness-Tracking-Wearable überzeugen? GPS dürfte für viele eine tolle Sache sein, fand man bisher ja eher in teureren Sportuhren (oder eben in Smartwatches mit magerer Akkulaufzeit).


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8210 Artikel geschrieben.