GameFly: Samsung macht Spielekonsolen durch Game-Streaming für Smart TVs überflüssig

6. August 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Es ist nicht das erste Angebot seiner Art, das Samsung mit GameFly nun startet, könnte aber aufgrund der doch etwas größeren Verbreitung von Samsung Smart TVs zu einem der erfolgreicheren werden. GameFly integriert Gaming direkt auf dem Smart TV, genutzt werden können die Spiele über verschiedene Monats-Abos. Die Spiele werden dabei gestreamt, man benötigt also keine zusätzliche Hardware in Form einer Konsole. Auf diese Weise lassen sich Titel wie Batman Arkham Origins, GRID 2 und HITMAN Absolution direkt auf dem Smart TV zocken, falls man die technischen Voraussetzungen erfüllt.

Samsung_GameFly

Die gute Nachricht ist, dass man nicht das neueste TV-Modell von Samsung besitzen muss, um GameFly zu nutzen. Kompatibel ist der Game-Streamingdienst mit 2014er Modellen ab Modell H5500 aufwärts und 2015er Smart TVs ab J5500 aufwärts. Zusätzlich benötigt man noch einen kompatiblen Controller, Samsung gibt hier die Modelle Logitech F310, F710 und Xbox360 Kabel-Controller als nutzbar an. Auch auf die benötigte Bandbreite sollte man ein Auge haben. Sd-Streaming setzt 4 Mbps voraus, HD-Streaming 8 Mbps. Des Weiteren wird die Verwendung einer LAN-Verbindung empfohlen; will man im WLAN streamen, ist ein 5 GHz Netzwerk Voraussetzung.

Wer sich für das Streaming von Games über den Smart TV begeistern kann, hat die Wahl zwischen verschiedenen Paketen, die gebucht werden können. Diese beinhalten jeweils mehrere Titel, die logischerweise aus dem gleichen Bereich kommen. Das Hardcore Pack ist mit Titeln wie Mafia 2 oder Red Faction bestückt, im Lego Pack gibt es die Batman Serie und Herr der Ringe. Beide kosten je 7,99 Euro pro Monat. Einen Tick günstiger ist das All Around Pack, das mit 6,99 Euro zu Buche schlägt. Man muss sich aber nicht sofort für ein Paket entscheiden, jedes Spiel kann 10 Minuten kostenlos getestet werden.

Nutzer mit kompatiblen TV-Geräten finden GameFly im Samsung Smart Hub. Falls Ihr ein solches Gerät Euer Eigen nennt, lasst mal hören, ob ein solcher Dienst bei Euch die Konsole ablösen könnte oder Euch gar erstmalig dazu bringt, auf dem TV zu zocken. Preislich ist das Ganze trotz Abo gar nicht so unattraktiv, immerhin spart man sich den Kauf einer Konsole und muss auch die manchmal sehr hochpreisigen Konsolentitel nicht bezahlen, falls sie denn dann auch bei GameFly verfügbar sind.

(Quelle: Samsung)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.