Fusion Drive auch in Apples kleinem iMac

7. Januar 2013 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Die neue Speichertechnologie Fusion Drive ist jetzt auch in Apples kleinstem iMac zu finden. Bislang war die Technologie nur den größeren Modellen vorbehalten. Fusion Drive ist eine neue Speichermöglichkeit, die die Performance von Flash-Speicher und die Kapazität von Festplatten bereitstellt. Fusion Drive kombiniert 128 Gigabyte Flash-Speicher mit einer Standard 1 Terabyte- oder 3 Terabyte-Festplatte um ein einzelnes Speichervolume zu kreieren, das Dateien intelligent verwaltet und so Lese- und Schreibleistung optimiert.

iMac 2013

Häufig verwendete Dateien werden dabei für schnelleren Zugriff automatisch und dynamisch auf den Flash-Speicher bewegt. Quasi das, was einige in anderer Form von Hybrid-Festplatten aus der Windows-Welt kennen. Greift man zum kleinstem iMac mit 2.7 GHz, dann ist man in der Grundausstattung 1349 Euro los. Konfiguriert man den Fusion Drive hinzu, zu werden noch einmal 250 Euro zusätzlich fällig. Sollte also jemand mit dem Gedanken gespielt haben, sich einen iMac zuzulegen, aber am nicht vorhandenen Fusion Drive gescheitert sein: dies hat sich nun erledigt. (Danke Marcus!)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17929 Artikel geschrieben.