FreshHotFly: Smartwatch-Hersteller Pebble vor Neuvorstellung

5. August 2014 Kategorie: Wearables, geschrieben von:

Wer der Meinung ist, dass mit dem Erscheinen von Android Wear die Smartwatch Pebble gegessen sei, der darf sich vielleicht heute Abend vom Gegenteil überzeugen. Die Smartwatch, die es seit kurzem auch ohne Umwege in Deutschland zu bestellen gibt, erlangte bei der Finanzierung via Kickstarter ein Ergebnis von über 10 Millionen US-Dollar.

140225162300-pebble-and-pebble-steel-smart-watch-620xa

Ihr Display ist monochrom und dank der Verarbeitung eines E-Paper-Displays in der Sonne besser lesbar, als Lösungen von LG oder Samsung, die jüngst ihre Android WearSmartwatches an den Start brachten. Weiterhin hält der Akku einer Pebble Smartwatch um einiges länger, als der einer momentan erhältlichen Smartwatch auf Basis Android Wear.

Recht nebulös hat man via Twitter auf einen Countdown hingewiesen, der mit dem Hashtag #FreshHotFly versehen ist. Ob es sich hierbei um neue Firmware, ein neues Produkt oder eine App handelt, ist derzeit unklar, ein Teammitglied von Pebble verriet aber bereits, dass es sich nicht um die ESPN-App handelt, die in den USA erwartet wird. Gegen 19:00 Uhr deutscher Zeit will man das Geheimnis lüften, wir werden berichten. (danke Felix!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.