Freedom of Speech – unzensiert bloggen

17. April 2008 Kategorie: Internet, geschrieben von:

sshot-2008-04-17-[22-32-09]
Würde ich jetzt anfangen zu bloggen – ich würde sofort einen Account auf BayWords anlegen. Für die, die es noch nicht woanders gelesen haben – BayWords ist das neuste Projekt des aus Schweden stammenden Bittorrentseite "The Pirate Bay".

BayWords basiert auf WordPress, man bekommt 100 Megabyte Speicher – und hat 40 Themes zur Auswahl um sein Blog zu gestalten. Diese Features bezahlt man allerdings mit ein wenig Adsense-Werbung im eigenen Blog.

Mal sehen, wie lange man es sich in Schweden anschaut, dass meinungsfrei gebloggt wird. In der Bananenrepublik Deutschland würde ich keine Firma oder Person anprangern – selbst wenn ich im Recht wäre. Denn Recht haben – und Recht bekommen sind bei uns zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Ausserdem wird kein privater Blogger Geld für eine Horde von Advokaten haben.

Also, wenn ihr was zu sagen habt – was ihr der Welt mitteilen wollt – aber Angst vor Repressalien habt – dann holt euch einen Account auf BayWords. Hier lesen bestimmt einige, die sich mal den Frust von der Seele schreiben wollen – über Sachen, die einfach schief laufen.

In diesem Sinne – Freedom of Speech! Man kann hoffen, dass solch grossartige Ideen nicht von Menschen genutzt werden, die nur falsche Behauptungen aufstellen und Fehlinformationen ins Netz hauen…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25475 Artikel geschrieben.