Fraunhofer-Institut: Steuert eure Steckdosen mit dem Smartphone oder Notebook

4. August 2012 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Gastautor

Spannende Idee von Forschern des Fraunhofer-Instituts: Zukünftig könnten wir dank ihrer Entwicklung jede Steckdose zuhause – und somit jedes Haushaltsgerät – dank IPv6-Protokoll steuern. Es wären dann also keine Zeitschaltuhren oder irgendwelche Fernbedienungen notwendig, um auch aus der Ferne beispielsweise die Beleuchtung in der Wohnung zu steuern.

Im Rahmen des Haus-Automatisierungs-Systems HexaBus hat man am Fraunhofer-Institut eine Funksteckdose nebst passender App entwickelt, die ihr wahlweise per Android-Smartphone oder über den Browser ansteuern könnt. Somit könnt ihr potentiellen Einbrechern durch Steuerung der Beleuchtung vorgaukeln, dass ihr zuhause seid, ohne an eine Zeitschaltuhr gebunden zu sein.

Ebenso könnt ihr auch zum gewünschten Zeitpunkt die Waschmaschine ansteuern, wenn beispielsweise der Strom besonders günstig ist bzw die Photovoltaik-Anlage gerade genügend Strom liefert. Ebenso werden auch Signale zurückgesendet ans Smartphone, so dass ihr auf eurem Gerät immer darüber im Bilde seid, welches Gerät gerade wie viel Strom verbraucht.

Nötig ist dazu neben der App auf dem Smartphone oder Notebook die internetfähige Funksteckdose und ein spezieller USB-Stick, den ihr einfach in euren Router stöpselt.

Quelle: Fraunhofer.de



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1430 Artikel geschrieben.