Französische Gendarmerie setzt auf Ubuntu Linux

30. September 2013 Kategorie: Linux, geschrieben von:

Die französische Gendarmerie setzt bereits auf 37.000 Rechnern Ubuntu Linux ein, im Sommer 2014 will man gar aufrüsten und das komplette Netzwerk der französischen Polizei auf insgesamt 72.000 Rechner mit Ubuntu Linux bringen. Major Stéphane Dumond wird seitens Joinup (einer von der Europäischen Union ins Leben gerufenen kollaborativen Plattform) zitiert, dass die TCO (Total Cost of Ownership), also die Gesamtbetriebskosten um 40 Prozent gesunken sind.

ubuntu-logo14

Die Kosten für eingesparte Lizenzen würden dabei nur die Spitze des Eisbergs ausmachen. Dumond teilt mit, dass die Vorbereitung auf den Switch rund vier Jahre gedauert habe. Angefangen hat alles mit OpenOffice, welches man auf 90.000 Computer installiert hat, vorher hatte man 20.000 Lizenzen für eine „andere Office-Suite“ im Einsatz. Danach ging es weiter: Firefox und Thunderbird folgten, sowie weiter Open Source-Tools wie GIMP, VLC und Co. Der Switch auf Ubuntu folgte dann stufenweise, zuerst wurden 5000 Rechner ausgestattet, welche vorher Windows XP nutzten.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: joinup |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.