Fragment (Foto-Effekte) für iOS gerade kostenlos

4. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Apples kostenlose App der Woche für iOS ist Fragment. Mit der App könnt Ihr Euren Fotos nicht nur prismatische Effekte verleihen, es ist auch direkt ein Netzwerk angeschlossen, wo Ihr die Bilder anderer Nutzer sehen könnt oder auch selbst Bilder freigebt. Eine Anmeldung ist zur generellen Nutzung der App aber nicht nötig.

Fragment

Die Bedienung der App ist einfach, hat man ein Foto ausgewählt, legt man noch das Format fest, bevor die eigentliche Verfremdung losgeht. Hier habt Ihr dann unzählige Kombinationsmöglichkeiten aus Filtern und Effekten. Ist ganz nett, auch wenn die Bilder, die mit der App entstehen schon sehr speziell sind. Ist also nichts für Schnappschüsse, eher etwas für Menschen, die einem Bild noch einen gewissen Effekt verleihen wollen. Bis Donnerstag ist die App noch kostenlos zu haben.

Fragment - Prismatic Photo Effects
Fragment - Prismatic Photo Effects
Entwickler: Pixite LLC
Preis: 2,29 €+
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot
  • Fragment - Prismatic Photo Effects Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9376 Artikel geschrieben.