Foxconn investiert in Startups für Wearables

11. Dezember 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, Wearables, geschrieben von:

Foxconn hat ein Projekt gestartet, das Startups aus dem Bereich der tragbaren Gadgets unterstützen soll. So will Foxconn diese jungen Firmen nicht nur finanziell unter die Arme greifen, sondern auch beratend zur Seite stehen. Syntrend Creative Park Co, ein Teil von Foxconn, wird das Projekt verwalten und im ersten Quartal des nächsten Jahres erste Teilnehmer auswählen, die ein Stück vom 6,8 Millionen Dollar Kuchen abbekommen. Gegen Ende 2014 wird das Programm dann komplett laufen und erste Neuheiten in der Welt der Wearables auftauchen.

foxconn_yantai

Foxconn versteift sich bereits länger nicht mehr auf das reine Auftragsgeschäft für Großkunden. Zu groß ist der Konkurrenzdruck, zu klein die Margen. Das jährliche Wachstumsziel von Foxconn liegt bei 15% und kann auf diese Weise nicht mehr so ohne Weiteres aufrecht erhalten werden. Deshalb versucht man auf anderen Wegen zu wachsen. Im Juni zeigte Foxconn Gründer Terry Gou bereits eine eigene Smartwatch und im Oktober sicherte sich die riesige Firma Lizenzen für das 4G-Netz in Taiwan.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Bloomberg |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.