Foursquare veröffentlicht Swarm für Windows Phone 8.1

13. August 2014 Kategorie: Mobile, Social Network, Windows Phone, geschrieben von:

Swarm war in den letzten Wochen eine heiß diskutierte App. Foursquare koppelte den Check-In-Dienst von der Haupt-App ab und zwang Nutzer zur Installation von Swarm. Die Apps für iOS und Android sind schon eine Weile verfügbar, nun erwischt es auch die Windows Phone-Nutzer. Diese konnten bisher weiterhin per Foursquare-App einchecken. Da jetzt die Swarm-App verfügbar ist, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis auch auf diesem System nur noch über Swarm ein Check-In vorgenommen werden kann.

Swarm_WP

Dennoch, die App ist schick gemacht und unterscheidet sich nur minimal von den Versionen für die anderen Systeme, behält aber dennoch das charakteristische Windows Phone-Feeling. Die Einstellungen der App lassen sehr viele Möglichkeiten, die App nach eigenen Wünschen anzupassen. Im Bereich Privatsphäre lassen sich einige Einstellungen vornehmen, die die Anzeige von E-Mail-Adresse und Telefonnummer regeln.

Ebenso kann man in der App die verbundenen sozialen Netzwerke verwalten und auf Drittanbieter-Verknüpfungen zugreifen. Benachrichtigungen lassen sich auch einfach verwalten. Will man Änderungen an seinem Profil vornehmen, ist dies ebenfalls möglich. Einen Blick sollte man auch auf die Einstellungen zur Standortbestimmung werfen. An dieser Stelle kann man die Hintergrundabfrage untersagen.

Insgesamt macht die App einen guten Eindruck, auch wenn ich sie nur kurz durchgeschaut habe. Jetzt fehlt nur noch der Refresh der Foursquare-App bis alle drei versorgten Systeme auf gleichem Stand sind. Dann wird sich wohl auch für Foursquare entscheiden, ob die Aufspaltung der Apps der richtige Schachzug war.

Voraussetzung für die App ist übrigens Windows Phone 8.1. Aber das sollten die meisten Nutzer mittlerweile eigentlich haben. Entweder offiziell, oder über die Developer Preview.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Foursquare |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.