Folderico DnD: Ordnersymbole unter Windows 8 ändern

21. Oktober 2012 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Gehört ihr zu den Leuten, die sich ihr System gerne anpassen? Irgendwie mache ich das immer, beschränkt sich aber meistens nur auf Ordnersymbole. Ordner, auf die ich besonders häufig zugreife, werden eben angepasst. Gefühlt “seit immer”. Unter Mac OS X nimmt man dazu dass mittlerweile kostenlos zu beziehende CandyBar und für Windows 7 und Windows 8 nehme ich Folderico DnD.

Die Software gab es in anderer Form schon unter XP, wurde mittlerweile aber für Windows 7 und Windows 8 angepasst. Hat den Vorteil, dass sie portabel ist und gleichzeitig PNG in Icons umwandelt.

Zwar kann man bekanntlich unter Windows die Ordnersymbole ohne Zusatzsoftware ändern, hier sind aber standardmäßig keine PNG-Dateien zugelassen. Die neue Version von Folderico ändert Ordnersymbole per Drag & Drop und wandelt verwendete PNG-Dateien automatisch in Icons um.

Wer hier zum Beispiel hochqualitative PNG-Dateien findet, braucht diese nicht gesondert umwandeln. Folderico ausführen,  Ordner und Icon droppen: fertig. Falls ihr Ordner und eventuell auch Windows 8-Kacheln geändert habt, dann lasst ruhig mal sehen.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16489 Artikel geschrieben.


8 Kommentare

WarpigtheKiller 21. Oktober 2012 um 18:51 Uhr

Nettes Tool, erleichtert die Arbeit ungemein. :)

paole 21. Oktober 2012 um 19:15 Uhr

Hallo Caschy, weißt du auch eine Möglichkeit, wie sich die Lesezeichenordner im Firefox oder Chrome aufhübschen lassen?

Helen 21. Oktober 2012 um 21:14 Uhr

Gute Idee, sich das System von einem Tool aus der Ukraine aufbrezeln zu lassen.

hansi 22. Oktober 2012 um 00:42 Uhr

danke für den tipp!

Hans 22. Oktober 2012 um 06:46 Uhr

Wenn ich mal gar nicht mehr weiß, wie ich die Zeit totschlagen soll, werde ich vielleicht auch mal meine Ordnersymbole anpassen.

OWeh 22. Oktober 2012 um 09:00 Uhr

Ach unter XP hab ich das Tool sehr oft verwendet. 80 kleine Projekte in jeweils einem Ordner – da war die Farbcodierung der Ordner (Rot: In Arbeit, Grün: Fertig) eine große Hilfe.

Nur: Das XP-Tool hat sich ins Kontextmenü eingeklinkt und das Umfärben war ein Klacks. Irgendwie scheint das seit Windows 7 so nicht mehr zu funktionieren. Schade, dass es jetzt so relativ umständlich ist.

Shedko 22. Oktober 2012 um 19:19 Uhr

Danke für den Artikel über das Folderico DND.


Shedko D.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.