Fünf Teile Kasse

30. Januar 2008 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Tage gibt das – zum Kotzen. Geh am Deich spazieren um mit der SLR noch ein paar gute Naturfotos zu machen – zack – 30 Bilder später ist der Akku leer. Ja, ich hab nur einen. Ja, ich bestelle mir heute einen zweiten. Danach zum Supermarkt meines Vertrauens. Zahnpasta, Erkältungsbad, Handseife und Fleisch. Stehe an der "Fünf Teile Kasse". Warte länger als an jeder anderen. Ist diese spezielle Kasse eine Idiotenkasse?

Dauert doch viel länger, dreimal bei rund 15 Produkten (drei Kunden) zu kassieren, als 20 Artikel über das Piepsgedöns zu zerren und einmal zu kassieren – richtig? Vielleicht kann ein Supermarkt-Insider hier anonym Auskunft geben =)

Wie man dann noch am schnellsten sechs Euro vernichtet, sei zum Schluss auch noch erwähnt: nach dem Bezahlvorgang an der Super-Slow-Motion-Fünf-Teile-Kasse geht man ein paar Schritte mit vollbepackten Händen – und lässt das Erkältungsbad fallen. Man hebt es auf – um festzustellen, dass die Pulle im Arsch ist. Das merkt man daran, dass das ganze Eukalyptusgelumpe einem über die Hose und Schuhe läuft.

Grosses Kino – ich gehe heute nicht mehr vor die Tür.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25469 Artikel geschrieben.