Flock: gemeinsame Fotos

26. Juli 2012 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Tja, wie will man eine App vorstellen, die so neu ist, dass sie noch keiner deiner Freunde benutzt? Und eben jene Freunde sind notwendig, um Flock (hier die FAQ) zu genießen. Mit Flock ist nicht der Browser gemeint, den es „damals“ gab, sondern eine Foto-App. Eine Foto-App, deren Wirkweise einfach und genial ist – aber dennoch in keiner Weise neu, denn auch die Google Events arbeiten ähnlich und vielleicht sogar ein wenig besser.

Flock benötigt zuerst einmal einen Facebook-Account. Über diesen sucht die App dann die Kontakte heraus, die ebenfalls Flock nutzen. Daraufhin scannt die App eure Fotos (iOS vorausgesetzt) auf Datum, Koordinaten & Co und gleicht diese Informationen mit den Daten eurer Freunde ab. Gleicher Ort, gleiches Event? Nun würde Flock auf Nachfrage ein gemeinsames Album unter den Kontakten erstellen, damit diese alle Fotos haben, die man „gemeinsam“ geschossen hat.

Dabei werden nur Freunde beachtet und man behält selbstverständlich die volle Kontrolle über die Fotos, die man teilen möchte. Ist man mit zum Beispiel auf einer Feier unterwegs könnte man so an alle Fotos gelangen, die von Freunden geschossen wurden – Facebook und iPhone vorausgesetzt.

Ich finde diese Möglichkeiten und Beispiele wirklich hervorragend, muss aber sagen: wann brauche ich das mal? Und ansonsten gilt: ein ähnliches Feature haben die Events bei Google+ mit ihrem Partymodus. Übrigens: Hinter Flock stecken die Macher von Bump, einer sehr erfolgreichen App für den flotten Bilder-Austausch (via)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22500 Artikel geschrieben.