Flipboard für Android ist da

30. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Flipboard kennt ihr? Hatte ich zumindest hier schon einmal drüber berichtet. Schicker Reader für diverse Magazine, eure Feeds aus dem Google Reader und vieles mehr – bislang nur für iOS. Anpassbar auf eure Lesegewohnheiten – quasi das Pendant zu Googles Variante namens Current. Ist alles schön aufgearbeitet, sicherlich etwas für die Leute, die gerne “schön lesen” – ich bin ja eher der reine Feedleser. Auf der offiziellen Seite von Flipboard findet man den Hinweis, dass die Beta für Android bald startet, doch viele Menschen haben bereits den Link zur Flipboard-APK vom Flipboard-Team zugeschickt bekommen.

Mit dieser APK kommt nun jeder in den Genuss. Flipboard ist also noch nicht im Play Store, weshalb ihr die APK manuell installieren müsst. Einfach APK aufs Smartphone kopieren oder den Clouddienst eurer Wahl nutzen.Einstellungen / Anwendungen / unbekannte Quellen muss aktiviert sein (unter Ice Cream Sandwich unter Einstellungen / Sicherheit). Fröhliches Lesen und so :) (via)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16583 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

Besucherpete 30. Mai 2012 um 21:53 Uhr

Ich hab mich wirklich bemüht, aber letztlich sehe ich keinen Mehrwert in dieser und ähnlichen Apps. Aber so hat eben jeder auch andere Vorlieben und Angewohnheiten. :)

mschortie 30. Mai 2012 um 22:00 Uhr

Wunderschöne App… hatte auch schon mal die im Netz zu findende Version vom Samsung Galaxy S3 probiert. Diese fraß aber arg an meinem Speicher und bei meinem Desire ist davon ja nicht so viel vorhanden.

Ist diese Beta denn genau so speicherlastig?

Hans Dampf 30. Mai 2012 um 22:03 Uhr

Och Pete Du weisst doch das Cashy auch für die sinnloseste app für die er hier wirbt Geld bekommt also gönn ihm doch das :)

caschy 30. Mai 2012 um 22:08 Uhr

@Hans Dampf: Deine Kommentarlöschanfrage hab ich mal abgelehnt. Darf ruhig jeder sehen, dass bei dir was verkehrt läuft. Es handelt sich hier nicht um Werbung, aber dir darf ich was sagen: du trollst hier anonym rum, stellst falsche Behauptungen auf. Das nennt man wohl schlicht und ergreifend “feige”. Ganz arm.

Marcus 30. Mai 2012 um 22:36 Uhr

na hab die flipboard app schon in der beta ausprobiert, hat mich aber nicht überzeugt. bin zur zeit bei der news republic app und bei dem guten alten genie widget hängengeblieben. @hans dampf: dummer und sinnloser kommentar. @caschy: weiter so.

Ozman 30. Mai 2012 um 22:47 Uhr

Ich finde diese app ganz nett, nur ist sie nicht für tablets optimiert… Gibt es da ne gute app und die ihr mir empfehlen könnt? Currents kennen ich…

Niko 30. Mai 2012 um 22:58 Uhr

Sehr coole App. Danke für den Tipp, teste gerade diverse Reader. Pulse wieder gelöscht, Currents ist nicht schlecht, hier bei Flipboard gefällt mir das Blättern als erster Eindruck.

Zum Thema Hans Dampf: Wir bekommen hier alle täglich sehr gute Tipps für lau, über diverse Plattformen hinweg, Hard- und Software, mehr als aktuell, avantgarde praktisch. Also seid @caschy mal dankbar! Ich bin’s.

Jeder kann sich ja rausziehen, was ihm gefällt. Manchmal denke ich mir auch, oh Gott, noch ne Cloud, aber siehe Newsreader, manchmal ist der 4. der perfekte für einen persönlich, fast wie im real life mit den Partnern…

Obwohl der Name caschy ja nicht weit von “cash” weg ist, Scherz :-), bin ein alter Vertriebler. Und die Problematik sich anonym abzureagieren im Web, beschäftigt ja leider inzwischen schon die Politik. Ein fairer Umgang miteinander wäre gut!

Justus 31. Mai 2012 um 00:00 Uhr

Ich nutze Flipboard seit einigen Monaten und finde es klasse! Es dient mir nicht nur brav als Feedreader, vor allem die Integration sozialer Netzwerke ist toll. Twitter lese ich nur noch auf Flipboard, weil es direkt die Webseite hinter der in einem Tweet verlinkten URL anzeigt.

Seit neuestem werden einem auch endlich deutsche Inhalte präsentiert. Vorher musste man manuell danach suchen.

segner 31. Mai 2012 um 00:37 Uhr

taptu ist mein Favorit. Habe schon einige Reader-Apps durch. Bei Flipboard und Currents missfiel mir, dass viele Beiträge nur kurz angeteasert werden und man dann doch über den Browser die Vollversion aufrufen muss. Wenn man dann gerade keine gute Online-Verbindung hat, ist man aufgeschmissen (bin leider O2-Kunde und Bahnfahrer). In diesem Punkt hat taptu seine Stärken. Irgendwie kriegen die es hin, dass viel mehr Artikel vollständig vorhanden und damit auch offline verfügbar sind. Toll!

Bei dieser Gelegenheit: Danke an @caschy & Co für die vielen interessanten Beiträge hier!!!

choergi 31. Mai 2012 um 08:20 Uhr

Für mich ist TAPTU auch das beste in dieser Richtung. http://www.taptu.com/
Es ist absolut stabil im Betrieb und sogar kostenlos.

Tommi 31. Mai 2012 um 10:40 Uhr

Flipboard nutze ich, seit es im Appstore für iOS erschienen ist. Was ich schade finde, es gibt immer noch die Begrenzung für das Hinzufügen von Quellen. 2 Seiten mit max. 14 Quellen sind einfach zu wenig. Da macht es Google mit Current besser.

Richard 31. Mai 2012 um 11:49 Uhr

Kann eigentlich irgend eine dieser Ich-bin-so-schön Magazin-Lese Apps auch OPML Dateien importieren? Vor allem, OHNE auf den Google Reader angewiesen zu sein. Aus Gründen möchte ich nämlich meine mehr als 200 Sites umfassende Feed-Liste nicht bei Google lagern. Da liegt schon genug. Und ich habe leider noch eine passende App gefunden.

Richard 31. Mai 2012 um 11:53 Uhr

OT. @cachy
Es ist ja ok, die Kommentarupdates mit einem Double-Opt-In zu versehen. Was ich aber doof finde ist, dass ich dieses Opt-In für jeden einzelnen Kommentar wiederholen muss. Lässt sich das nicht anders lösen?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.