Flass: Google Glass im Eigenbau

4. Mai 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Glass ist noch einem ausgewählten Personenkreis vorbehalten. Bevor die Datenbrille den Massenmarkt erreicht, vergeht noch einige Zeit. Ash Williams, ein findiger Australier, hat sich aus diesem Grund einfach selber so eine Brille zusammengeschustert. Flass (Fake Glass) ist natürlich sowohl optisch, als auch technisch, weit vom Original entfernt.

FLASS2013-05-03-image-7


Eine ganze Reihe unterschiedlicher Komponenten, inklusive Bluetooth-Tastatur, wurden von Ash Williams so kombiniert, dass eine Brille entsteht, die das Bild direkt vor das Auge des Betrachters liefert. Die Komponenten belaufen sich auf eine Gesamtsumme von 260 Dollar, die nächste Version soll bereits unter 150 Dollar kosten.

In einem Video erklärt Ash Williams, wie Flass gefertigt wurde und wie man die Brille bedienen kann. Eine faszinierende Sache, die man als Normalo wohl kaum einfach nachbauen kann. (via)

***Das könnte dich auch interessieren***

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 5289 Artikel geschrieben.