Firefox: Version 52 mit Support für WebAssembly und besserer Warnung bei unsicheren Logins

8. März 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Mozilla liefert gerade Version 52 seines Browsers Firefox aus und dieser bietet einige wirklich interessante Neuerungen. Allem voran steht die Unterstützung von WebAssembly – einem ehemaligen Forschungsprojekt von Mozilla. Mit WebAssembly soll es laut Mozilla möglich sein, auch anspruchsvolle Anwendungen wie Spiele und dergleichen im Web laufen zu lassen. So sollen Entwickler damit nicht nur bereits bestehende Web-Apps noch schneller machen können.

Anwendungen, die in der Vergangenheit einfach zu komplex gewesen seien, um in Web zu funktionieren, sollen mit WebAssembly endlich eine Chance bekommen. Mozilla nennt hier „immersive 3D-Videospiele, computergestütztes Designen, das Bearbeiten von Videos und Bildern sowie wissenschaftliche Visualisierungen“ als mögliche Beispiele.

Besserer Zugang zu WLAN-Hotspots

Weiterhin hat man mit Version 52 von Firefox auch ein weiteres durchaus bekanntes Problem vieler Anwender im Zusammenhang mit Hotel-WLAN oder anderen öffentlichen Netzwerken ausradieren können. Die neue Version erkenne automatisch sogenannten Captive Portals und informiert direkt wenn ein Login nötig ist. Bisher machten diese Portale gelegentlich Schwierigkeiten wenn der Browser diese nicht automatisch aufrufen konnte.

„Oft versuchen Nutzer zu einer Website zu gelangen und erhalten am Ende eine Fehlermeldung.“

Firefox ersetze nun auch automatisch nach dem Erkennen eines Captive Portals die Zertifikat-Fehlerseiten mit einer Meldung, die den Nutzer über die erforderliche Anmeldung informiert.

Neues Warnsystem bei unsicheren Verbindungen

Klickt ein Nutzer ab sofort in ein Benutzername- oder Passwort-Feld auf einer Webseite, die nicht mit HTTPS verschlüsselt ist, so erscheint direkt ein entsprechender Hinweis im Browserfenster.

Für Webdesigner und Entwickler hält Mozilla außerdem noch folgende Informationen parat:

„In der neuen Firefox-Version steckt aber noch mehr: Webdesigner und Entwickler dürften sich ganz besonders für CSS Grid interessieren und heute veröffentlichen wir den einzigen Grid Inspector, den es für marktführende Browser gibt. Mehr Informationen zu CSS Grid und Entwicklertools finden Sie auf dem Hacks blog.

Mit der neuen Version geht darüber hinaus eine Verbesserung der Sicherheit und Performance von Firefox einher, indem alle Plug-Ins, die neben Flash Netscape den Plugin API (NPAPI) verwenden, deaktiviert werden. Später in diesem Jahr wird eine weitere Überarbeitung von Firefox dafür sorgen, dass Flash-Inhalte nur noch aktiviert werden, wenn Nutzer ausdrücklich ihre Zustimmung hierfür geben.“

Firefox kann hier in seiner neuesten Version heruntergeladen werden.

(via Mozilla Blog)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 787 Artikel geschrieben.