Firefox 42 Beta bringt mit Tracking Protection erweiterten Schutz vor Webseiten-Tracking

25. September 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von:

artikel_firefoxbetaNachdem Firefox in der Stable-Version gestern das Update auf Version 42 erhielt, folgt nun die Firefox 42 Beta. Hier gibt es eine interessante Neuerung, die das Private Browsing mit noch mehr vor Trackern auf Webseiten schützen soll. Tracking Protection wird die Funktion genannt, die bestimmte Elemente auf Webseiten blockiert, damit die Surfgewohnheiten des Nutzers nicht nachvollzogen werden können. Mozilla betont, dass kein anderer Browser im „Inkognito-Modus“ mehr vor Tracking schützt als die neue Tracking Protection. Gleichzeitig gibt es für das Private Browsing auch ein neues Menü für die Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen.

FF42b_TP

Um die neue Tracking Protection-Funktion nutzen zu können, muss man nichts weiter tun als ein neues privates Fenster im Browser zu öffnen. Man bekommt dann eine Bestätigung, dass Tracking Protection aktiv ist. Möchte man Tracking Protection auf einer Webseite deaktivieren, kann man dies durch einen Klick auf das Schild-icon erledigen. Hier hat man dann die Wahl, den Schutz für die aktuelle Session zu deaktivieren.

Mozilla erwähnt zudem, dass sich die ganze Sache noch in einem experimentellen Stadium befindet und man erhofft sich natürlich entsprechendes Nutzer-Feedback. Den Download der aktuellen Beta für Windows, OS X und Linux findet Ihr bei Mozilla, den Download der Android-Beta gibt es im Google Play Store. Tracking Protection ist in beiden Versionen vorhanden. Falls jemand die Release-Notes als Bettlektüre studieren möchte, gibt es diese ebenfalls für die Desktop- und Android-Version.

(Quelle: Mozilla)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.