FinFisher “Staatstrojaner” tarnt sich als Firefox

3. Mai 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bereits 2011 machte ein Staatstrojaner seine Runde durchs Netz. Diese Tage wird das Thema wieder verstärkt aufgegriffen. Dafür gibt es zwei gute Gründe. Zum einen, weil das Bundeskriminalamt FinFisher oder FinSpy nachweislich gekauft hat, obwohl es noch keine eindeutige Rechtslage zu dessen Einsatz gibt. Zum anderen, weil die für FinFisher verantwortliche Firma Gamma diesen unter dem Deckmantel von Mozilla in Systeme einschleust.

firefox1

Netzpolitik.org berichtet über den Kauf von FinFisher durch das BKA. 10 Lizenzen wurden erworben, der Preis beträgt 147.000 Euro für 12 Monate Nutzung. Noch muss die Legalität eines solchen “Staatstrojaners” geprüft werden, deshalb ist es merkwürdig, dass solche Käufe bereits vorher stattfinden.


Mozilla sieht hingegen eine Verletzung der Markenrechte durch die Firma. FinFisher tarnt sich nämlich als der Open Source Browser Firefox. Wie in einem Blog-Post beschrieben wird, benutzt Gamma einfach die Marke. Dabei wird FinFisher aber nicht über eine Firefox-Installation eingeschleust, sondern kommt als Stand-Alone-Programm daher. Angezeigt wird es im System mit Firefox.exe, die Copyright-Informationen, Versionsnummern und ähnliches sind identisch mit einer Original-Firefox-Datei.

Laut Mozilla ist es nicht das erste Mal, dass sich Firmen an den Namensrechten der Organisation bedienen. Die Verbreitung von Malware über Firefox-Browser fand bereits schon öfter statt. Mozilla geht es vor allem darum, dass das Open-Source-Projekt durch solche Aktionen nicht das Vertrauen der Nutzer verliert. Viele verlassen sich auf einen sicheren Browser. Dies kann allerdings durch diese unrechtmäßig angewandten Methoden nicht gewährleistet werden.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 3562 Artikel geschrieben.