Finde mein iPhone-App sperrt Benutzer aus

22. August 2013 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Apple hat eben die neue Version von Finde mein iPhone für iOS veröffentlicht. Dabei ist dem Unternehmen ein schwerer Fehler unterlaufen: die App arbeitet nicht, sondern verlangt die Aktivierung via Entwickler-Account. Heißt: wer aktualisiert, sein iPad verliert, der wird dieses nicht mehr mittels iPhone orten können, da sich das neue Finde mein iPhone nicht nutzen lässt. Ein Update seitens Apple ist garantiert bereits in der Mache, verlorene Geräte können weiterhin via Web gelöscht oder geortet werden.

Bildschirmfoto 2013-08-22 um 20.03.54


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16866 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

Michael Mrak 22. August 2013 um 20:34 Uhr

Scheint an der iOS Version zu liegen. Ich habe mit iOS 7 Beta 6 keine Problem mit der App.

Dirk 22. August 2013 um 20:46 Uhr

Wieso Fehler? Wer aktuell die Beta von iOS 7 nutzt, ist doch ein registrierter Entwickler :-)

Stefan 22. August 2013 um 20:57 Uhr

Habt ihr den Artiklel gelesen?
Scheint mir nicht so.

zhet 22. August 2013 um 21:15 Uhr

Also auf meinem iPhone 4s mit iOS 6.1.3 läuft die App auch nach dem Update problemlos, habe das gerade mal geupdated und getestet…

Florian 22. August 2013 um 21:25 Uhr

Hab grade das Update gemacht und es funktioniert

legendary 22. August 2013 um 22:03 Uhr

Funktioniert nach dem Update tadellos

Cedric 22. August 2013 um 22:19 Uhr

Am 21.08.2013 die Version 2.0.2 veröffentlicht, am 22.08.2013 die Version 2.0.3? Ich dachte die Überprüfung einer Aktualisierung durch Apple benötigt etwas mehr Zeit, oder wie sind die Erfahrungswerte anderer Entwickler? Im Kontext von automatischen Updates unter #iOS7 ist das ein mega #fail zumal dies ein Update von Apple selbst betrifft. Kann man das auto Update in iOS7 deaktivieren?

Ramón 22. August 2013 um 22:31 Uhr

Gerade Version 2.0.3 installiert. Läuft.

jakuuub 22. August 2013 um 23:33 Uhr

Dann geht man einfach auf icloud.com und nutzt das Feature über die Webseite …

T s 22. August 2013 um 23:59 Uhr

Das betrifft nur Nutzer von iOS 7 ohne Entwickleraccount, nicht solche von iOS 6.x

Belthazor (@Beltha91) 23. August 2013 um 01:03 Uhr

Also bei mir geht’s auch ohne Entwickleraccount. Hab iOS 7 Beta 6.

Dürer 23. August 2013 um 07:12 Uhr

@Belthazor: Unter iOS 7 (Beta) geht es ja – und damit das läuft ist Dein Gerät zumindest als Entwickler/Test-Gerät bei einem anderen Developer-Account hinterlegt.

Cihan (@m106) 23. August 2013 um 09:53 Uhr

Läuft einwandfrei…Vorher dem Update ist die App dauernd unter iOS 7 abgestürzt, da war sie nicht nutzbar :)

Stephan 23. August 2013 um 09:59 Uhr

@Cedric das Autoupdate kann man unter:
Einstellungen -> iTunes & App Store -> Automatische Downloads -> Apps
deaktivieren


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.