Filehoster MEGA stellt eigene Chrome-App vor

20. Juli 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Der Filehoster MEGA von Kim Schmitz hat nun eine eigene Chrome-App spendiert bekommen. Sie sorgt dafür, dass jeglicher JavaScript-Code nicht mehr von den Rechnern des Unternehmens geladen werden muss, sondern direkt über die lokale Maschine ausgeführt wird. Im Blog erklärt man, dass diese Chrome-App der Sicherheit dienen soll. Ruft man MEGA auf, dann benötigt man drei Stellen, denen vertraut werden muss, MEGA, den Rootserver-Clustern und den Zertifizierungsstellen. Letztere umgeht man durch die Chrome-App, die von MEGA kryptographisch signiert.

Mega

Man betont, dass man die Signatur selber durchgeführt hat und kein Unternehmen, welches unter die Zuständigkeit des National Security Letters fällt. Das soll auch der Grund sein, warum die App nicht im Web Store zu finden ist, sie muss nämlich manuell installiert werden. Der Code für die App ist öffentlich einsehbar, wie man weiterhin mitteilt. Der Filehoster MEGA gibt seinen Kunden 50 Gigabyte kostenlosen Onlinespeicher in die Hand, jüngst hatte man eine Android-App vorgestellt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.