Feligan Power Brick: Ladestation ohne Kabel-Gedöns

18. Mai 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Letztens bekam ich ein Päckchen direkt aus Italien. Inhalt? Der wohl ideale Begleiter für den Multi-Gadget-Haushalt. Nicht nur für die bekloppten Blogger wie mich, die immer 3 -4 Geräte rumfliegen haben, sondern vielleicht auch ideales Gerät für Familien, die mit diesem Gerät Kabel- und Adapterfragen der Vergangenheit angehören lassen können. Nein, es ist im Jahr 2012 definitiv nichts spektakuläres dabei, irgendwelche Ladestationen mit zig Adaptern zur Energieversorgung auszurüsten.

Allerdings muss es gesagt sein, die Power Brick ließ mich und einige andere (ich postete schon Bilder bei Facebook) schon in freakiger Entzückung mit der Zunge schnalzen. Sechs Geräte können über Adapter angeschlossen und aufgeladen werden, meine Power Brick enthält miniUSB, microUSB und den Apple Dock-Anschluss.

Das Nette: die Kabel lassen sich herausziehen, zieht man ein wenig weiter, rollen sie sich wieder ein. Das ist ziemlich cool, bislang hatte ich immer die Kabel so auf dem Tisch rumfliegen. An der Front findet man zusätzlich noch zwei echte „Steckdosen“, die noch einmal bis 1500 Watt rausblasen.

Außerdem: noch einmal 2 USB-Anschlüsse zum Aufladen von Geräten, hier bis zu 10 Watt. Mit 69 Euro ist der Spaß sicherlich nicht günstig und der Klavierlack ist definitiv nicht meine Sache, aber das Ding ist toll und wurde schon auf meinem Schreibtisch fest eingebaut.

Übrigens: die Kabelpeitschen mit den Adaptern lassen sich frei von euch definieren, wenn einer von euch irgendwelche Urwaldstecker benötigt, dann kann er diese auch bekommen. Das Gerät ist ein klasse Zubehörteil und ich würde mich freuen, wenn ich auch deutsche Distributoren sehe, die diese Power Brick anbieten, denn der Versand aus Italien ist mit 9,90 Euro kein Schnapper, sodass der Ladebalken auf knapp 79 Euro für Gerät und Versand hochschnellt. Zu haben ist die Feligan Power Brick in schwarz und weiß.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25484 Artikel geschrieben.