Feedly experimentierte kurzzeitig mit Werbung im Reader

14. November 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Viele von euch nutzen sicherlich Feedly, um auf dem neuesten Stand über Nachrichten der Lieblings-Websites zu bleiben. Den Reader haben wir ja bereit des Öfteren hier im Blog thematisiert. Allerdings gibt es auch schöne Alternativen wie z. B. FeedMe, eine App, die Caschy im Juni vorgestellt hatte. Derlei Alternativen wurden nämlich kurzzeitig für die Nutzer von Feedly sehr spannend. Denn bei Twitter beschwerten sich Nutzer, dass sie im Reader auf einmal von sehr aufdringlicher Werbung geplagt wurden. Feedly selbst hat bereits reagiert und die Werbung wieder entfernt. Doch man hält sich für die Zukunft zumindest noch Experimente offen.

Auf dem Screenshot seht ihr, wie das Experiment bei einigen Nutzern ausgesehen hat. Dazu schreibt das Team von Feedly auf Nachfrage, ob man in Zukunft weiter in der gesehenen Form mit Werbung vorgehen wolle: „Wahrscheinlich nicht. Wir werden vielleicht noch neue Formate austesten, aber sie sollten nicht so aufdringlich sein.

Sprich, eventuell versucht man weiterhin Werbung einzusetzen, vielleicht aber auch nicht. Zumindest soll es nicht zu so aufdringlichen Anzeigen kommen, wie oben im Bild.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2532 Artikel geschrieben.