Feedly: ein Hauch von Google Reader

23. März 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Ich benutze nun seit einigen Tagen den RSS-Dienst Feedly. Ich schrieb ja darüber: der Google Reader wird eingestellt, also schaue ich mir logischerweise Alternativen an. Feedly ist bislang mein Favorit. Zumindest im Browser, in Sachen mobiler Apps muss sich definitiv etwas tun. Ich persönlich komme mit dem vom Feedly verwendeten Layout wunderbar klar.

Feedly

Manche beschweren sich über den verschwendeten Platz und die Tatsache, dass Feedly eben nicht wie der Google Reader aussieht. Ich finde das gut, denn Feedly soll anders sein, ich will nicht zwingend einen 1:1 Klon des Google Readers haben. Wer die Optik des Google Readers aber mag und ansonsten nicht an Feedly optisch „rankommt“, der kann das Userscript Readly nutzen, welches in Firefox und Chrome benutzt werden kann.

Firefox-Benutzer können das Script mit Greasemonkey nutzen, Chrome-Benutzer wählen Tempermonkey, alternativ laden sie das Script herunter und bewegen dieses mittels Drag & Drop auf die Erweiterungsseite von Chrome, um es zu installieren. Und danach? Danach habt ihr einen Hauch Google Reader, auch wenn ihr Feedly nutzt.

Alternativen? Gibt es auch als Erweiterung für Chrome:

Readly
Feedly: ein Hauch von Google Reader
Entwickler: Ilya Panasenko
Preis: Kostenlos
  • Readly Screenshot
Freadly
Feedly: ein Hauch von Google Reader
Entwickler: Giovanni Perrone
Preis: Kostenlos
  • Freadly Screenshot

(danke Sergej!)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22923 Artikel geschrieben.